Header

Neu: GT Masters - neuer Kollege für C. Mies => »ADAC GT Masters« anklicken     ||     Neu: WTCR in Vila Real => »WTCR & TCR« anklicken     ||     Neu: Formel 3 in Nürnberg => »F3/F4/F.E« anklicken     ||     Neu: Regelwerk WEC 2020-2024 => »WEC« anklicken     ||     Neu: Formel E in Zürich => »F3/F4/F.E« anklicken     ||     Neu: RCN Lauf 3 => »RCN« anklicken     ||     Neu: Blancpain Paul Ricard => »Blancpain Serien« anklicken     ||     Neu: 24H GT und TCE in Imola => »Creventic Serien« anklicken     ||    

Foto - Berichte  und  Infos  2018



DTM
20.6.2018

Logo DTM

Die DTM am Norisring: 18 Raser in der Nürnberger City

Kurze Strecke, lange Historie. Am kommenden Wochenende ist wieder Nervenkitzel angesagt am Norisring. Die DTM ist seit 1987 Stammgast bei der Stadtrundfahrt im 'Fränkischen Monaco'. Die Atmosphäre ist einzigartig auf dem einzig verbliebenen Stadtkurs in Deutschland, die Stimmung zwischen Grundig-Kehre und Dutzendteich besonders. Spektakulär und faszinierend ist der rasende Verkehr der 18 Piloten durch die Nürnberger City. Nur 2,3 Kilometer Länge, über 250 km/h auf der Geraden, mächtige Bremsmanöver vor den Spitzkehren, millimetergenaue Steuerkunst entlang den alten Mauern hinter der Steintribüne - diese halsbrecherische Herangehensweise reizt die Fahrer immer wieder.

Weiterlesen



SRO / Blancpain
19.6.2018

Logo BES

Die Sprint-Cup-Schlacht geht weiter, die Blancpain GT-Serie fährt in Misano

Was gibt es Schöneres als ein paar Tage in der Sommersonne an der italienischen Adriaküste?
Aber das nächste Wochenende wird für die Teilnehmer der Blancpain GT-Serie alles andere als ein Urlaub. Nach aufeinanderfolgenden Endurance-Cup-Events wird sich die Aufmerksamkeit wieder auf den Sprint-Rennsport im Kurzformat verlagern, wenn ein dichtes Feld von 22 Fahrzeugen den 4,2 km langen Misano World Circuit Marco Simoncelli in Angriff nimmt.

Weiterlesen



Toyota / Porsche / BMW
17.6.2018

Logo WEC

Logo 24H Le Mans

TOYOTA GAZOO Racing feiert Dopelsieg in Le Mans

TOYOTA GAZOO Racing feierte bei der 86. Ausgabe der 24 Stunden von Le Mans einen souveränen Doppelsieg bei der 20. Teilnahme der Marke am Langstrecken-Klassiker. Der TS050 HYBRID mit der Startnummer acht mit Sébastien Buemi, Kazuki Nakajima und Fernando Alonso erreichte - von der Pole Position gestartet - nach 388 Runden eines dramatischen Rennens auf dem Circuit de La Sarthe als Sieger die Zielflagge und das Fahrertrio baute damit die Führung in der FIA Langstrecken Weltmeisterschaft (WEC) weiter aus.

Weiterlesen

Neuste Beiträge zu den 24H Le Mans



Porsche / BMW
16.6.2018

Logo WEC

Logo 24H Le Mans

Zwischenbericht 1, World Endurance Championship WEC, 2. Lauf in Le Mans

Perfekter Start für die Porsche 911 RSR bei der 86. Auflage des Langstreckenklassikers in Le Mans. Das Fahrzeug mit der Nummer 92 führt nach zwei Stunden das Feld in der GTE-Pro-Klasse an, der 510 PS starke Neunelfer (#91) folgt dahinter auf Platz zwei. Auch die beiden Porsche 911 RSR mit den Startnummern 93 und 94 liegen aussichtsreich im Rennen. In der GTE-Am-Klasse sind die Porsche 911 RSR ebenfalls gut in den 24-Marathon von Le Mans gestartet.

BMW M8 GTE sind in der Anfangsphase beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans gut unterwegs.

Weiterlesen



WEC/BMW/Porsche
15.6.2018

Logo WEC

Logo 24H Le Mans

Nakajima holt die Pole für Toyota in Le Mans!

In einem stark unterbrochenen letzten Qualifying für die 24 Stunden von Le Mans an diesem Wochenende sicherte sich Kazuki Nakajima die Pole Position für die Nr. 8 des Toyota Gazoo Racing, die er mit Fernando Alonso und Sébastien Buemi mit einer Zeit von 3:15,377 teilen wird.

Toyota, IDEC Sport, Porsche und Dempsey-Proton stehen in ihren Klassen vorne

Weiterlesen

Liste der Top 3 in jeder Klasse



Porsche / BMW
12.6.2018

Logo WEC

Logo 24H Le Mans

Porsche und BMW bei der Technischen Abnahme am Sonntag und Montag

BMW M Motorsport bereit für die Rückkehr zum 24-Stunden-Rennen von Le Mans

Am Wochenende feiert BMW sein Comeback bei den legendären 24 Stunden von Le Mans (FRA). In der eng umkämpften GTE-Klasse wird das BMW Team MTEK mit zwei neuen BMW M8 GTE antreten. Sechs BMW Werksfahrer kommen im Cockpit der beiden Fahrzeuge zum Einsatz. Die Rennwoche von Le Mans hat am Montag mit der Technischen Abnahme in der Innenstadt begonnen.

WeiterlesenAktueller Stand in le Mans



ADAC / H.J. Hilger
8.6.2018

Logo GT Masters

Red Bull Ring: BMW und Corvette im freien Training vorne

Corvette-Pilot Marvin Kirchhöfer (24/Markkleeberg, Callaway Competition) glänzte im ersten Freien Training des ADAC GT Masters auf dem Red Bull Ring mit der Bestzeit und unterstrich damit die Favoritenrolle des US-Sportwagens auf der schnellsten Strecke im Kalender. Mit einer Rundenzeit von 1.29,551 Minuten war BMW-Junior Dennis Marschall schnellster Fahrer am Auftakttag des ADAC GT Masters auf dem Red Bull Ring. Das Feld von 35 Fahrzeugen lag in der jeweiligen Rundenbestzeit innerhalb von nur 1,7 Sekunden.

Weiterlesen Der Wochenend-Samstag Der Wochenend-Sonntag



Ford
5.6.2018

Logo WEC

Logo 24H Le Mans

Ford ist bereit für die Herausforderung bei den 24 Stunden von Le Mans

Der Höhepunkt der Langstreckensaison 2018 und damit die größte Herausforderung für das Werksteam Ford Chip Ganassi Racing (FCGR) steht Mitte Juni bevor: Die 24 Stunden von Le Mans warten in der GTE Pro-Kategorie mit einem beispiellos starken Teilnehmerfeld auf. Gleich 17 der besten GTE-Fahrzeuge, darunter auch vier Ford GT, gehen in den Händen von 51 der weltweit schnellsten Sportwagen-Piloten am 16. und 17. Juni auf dem 13,629 Kilometer langen "Circuit des 24 Heures" an den Start. Dies bedeutet: Die rund 250.000 Fans entlang der Traditionsstrecke und Millionen Zuschauer vor den Fernsehgeräten daheim dürfen sich auf eines der spannendsten Langstreckenrennen aller Zeiten freuen.

Weiterlesen



ADAC
5.6.2018

Logo GT Masters

Honda Team Schubert startet mit zweitem NSX GT3

Das Honda Team Schubert setzt erstmals 2 Honda NSX GT3 im ADAC GT Masters ein. Die Piloten der Startnummer 10: Esteban Guerrieri und Philipp Frommenwiler. Das argentinisch-schweizerische Duo ergänzt das Fahreraufgebot neben den beiden Youngstern Christopher Dreyspring und Giorgio Maggi. Beim dritten Rennwochenende der Saison in Spielberg möchte das Honda Team Schubert seine steile Lernkurve fortsetzen.

Weiterlesen

Vorschau Team75 BernhardVorschau Callaway Competition



Porsche / H.J. Hilger
5.6.2018

Logo Porsche

Porsche 919 Hybrid Evo auf der Nordschleife unterwegs

Seit Montag hat Porsche die Nordschleife gemietet und dreht dort Testrunden mit dem 919 Tribute. Das Foto zeigt den 919 Tribute beim Abladen im Rahmen des 24-Stunden-Rennen, als eine Demorunde von Timo Bernhard auf der Nordschleife gefahren wurde - zusammen mit dem Porsche 956 C (Chassis-Nummer 005), der von Hans-Joachim Stuck pilotiert wurde.

Weiterlesen



Toyota
4.6.2018

Logo WEC

Logo 24H Le Mans

TOYOTA GAZOO Racing bei Le Mans-Test vorn

TOYOTA GAZOO Racing kann auf einen positiven und konstruktiven offiziellen Testtag auf dem Circuit de la Sarthe als letzte Vorbereitung auf die 2018er Ausgabe der 24 Stunden von Le Mans zurückblicken. Nach dem perfekten Saisonstart in die FIA Langstrecken Weltmeisterschaft (WEC)-Saison 2018- 2019 mit einem Doppelsieg in Spa-Francorchamps, gab TOYOTA GAZOO Racing heute erneut den Ton an.
Fernando Alonso, der den TS050 HYBRID mit der Startnummer acht mit Sébastien Buemi und Kazuki Nakajima teilt, fuhr die Tagesbestzeit mit einer Rundenzeit von 3:19,066 Minuten.

Weiterlesen



DTM
3.6.2018

Logo DTM

BMW-Dreifacherfolg am Sonntag in Budapest

BMW-Pilot Marco Wittmann hat das sechste DTM-Saisonrennen auf dem Hungaroring in Ungarn gewonnen. Der Fürther holte im Sonntagsrennen den Sieg vor seinen beiden Markenkollegen Timo Glock und Philipp Eng. "Das war ein unglaubliches Rennen und mit dem Ergebnis hätten wir sicherlich nicht gerechnet", sagte Wittmann im Anschluss an das Rennen. Bei dem Ergebnis profitierten die Münchner auch von einer Rennunterbrechung, die nach Unfällen in der Boxengasse notwendig war. Platz vier belegte Audi-Pilot Mike Rockenfeller vor dem bestplatzierten Mercedes-AMG-Piloten Paul Di Resta.


WeiterlesenAuer, Mortara und Spengler disqualifiziert



Emil Frey Racing
2.6.2018

Logo BES

Erster Gesamtsieg für Emil Frey Lexus Racing im packenden Finale auf Paul Ricard

Wir können es immer noch nicht glauben: Wir haben unser erstes BLANCPAIN GT SERIES Rennen überhaupt gewonnen! Sehen Sie hier einige Highlights des Rennens auf dem Circuit Paul Ricard!

Albert Costa, Marco Seefried und Christian Klien endeten mit unserem Lexus [# 14] auf Platz 1 im Gesamt auf dem Circuit Paul Ricard!

Weiterlesen



Daimler
29.5.2018

Logo DTM

Bewährungsprobe Hungaroring für Mercedes-AMG

Nach drei Siegen in den ersten vier Saisonrennen stellt sich das Mercedes-AMG Motorsport DTM Team der Herausforderung Hungaroring. Ulrich Fritz: "Nach drei Siegen in vier Rennen sind wir mit unserem Saisonstart natürlich mega happy. Viel besser hätten wir es uns nicht wünschen können. Es ist aber noch früh in der Saison. Wir sind bislang in Hockenheim und auf dem Lausitzring auf zwei Strecken gefahren, die uns in den vergangenen Jahren gelegen haben. Jetzt geht es zum Hungaroring, der zuletzt kein besonders gutes Pflaster für uns gewesen ist."

WeiterlesenNeues zu Alessandro Zanardi



TMG United/Toyota
25.5.2018

Logo ADAC 24h-Rennen

Mit TMG United durch die Grüne Hölle --- Ring Taxi-Fahrer Oskar Sandbergs 24h-Rennen-Tagebuch

Das 24-Stunden-Rennen am Nürburgring liegt nun hinter uns und was für ein Rennen das war! Die Veranstaltung ist ohnehin etwas Besonderes, aber dieses Jahr war es für mich noch einmal eine völlig neue Erfahrung, denn ich ging für TMG United an den Start. Dabei handelt es sich um ein Team aus Mitarbeitern der TOYOTA Motorsport GmbH, die aus purer Leidenschaft in ihrer Freizeit Motorsport betreiben.

Weiterlesen



Emil Frey Racing
24.5.2018

Logo BES

Starkes Podium für Emil Frey Lexus Racing im packenden Finale in Silverstone

Das zweite Rennen auf englischem Boden erwies sich für Emil Frey Lexus Racing als eine weitere gute Strecke. Nach einem letzten vielversprechenden Auftritt in Brands Hatch mit zufriedenstellenden Ergebnissen und Punkten zeigte das Schweizer Privatteam beim vierten Saisonlauf und beim zweiten Endurance Cup in Silverstone mit dem ersten Podiumsplatz in einem Herzschlagfinale mit der Lexus-Nummer 114 erneut eine starke Leistung. Das Schwesterauto [# 14] rundete das hervorragende Ergebnis mit Platz neun ab.

Weiterlesen



DTM
19.5.2018

Logo DTM

DTM Wochenende in der Lausitz

Edoardo Mortara hat am Samstag auf dem Lausitzring den dritten DTM-Lauf der Saison 2018 gewonnen. Der Mercedes-Benz-Pilot fuhr nach 21 Runden als Erster über die Ziellinie und feierte damit seinen neunten Sieg in der internationalen Tourenwagenserie. Hinter dem 31-Jährigen belegte Timo Glock (BMW) Platz zwei und verteidigte damit seine Führung in der Gesamtwertung. Die Zuschauer sahen ein kurzes, aber turbulentes Rennen, das nach spektakulären Unfällen zweimal neu gestartet wurde.

Weiterlesen



WEC
18.5.2018

Logo WEC

Aktuelle Le Mans Teilnehmerliste veröffentlicht

Die zweite Runde der FIA World Endurance Championship Super Season, die 24 Stunden von Le Mans, beginnt in nur 26 Tagen und der Veranstalter, der Automobile Club de l'Ouest (ACO), hat heute die Liste der Teilnehmer bekannt gegeben.

Weiterlesen



Mathol Racing
18.5.2018

Logo ADAC 24h-Rennen

Starke Vorstellung in der Eifel durch Mathol Racing

Mathol Racing startete beim 46. ADAC Zurich 24h-Rennen 2018 mit sechs Autos, vier Fahrzeuge sahen die Zielflagge. Teamchef Matthias Holle: "Es war ein hartes Rennen bei schwierigsten Bedingungen. Wir haben nur ein Auto durch einen Unfall verloren. Das Team hat gut gearbeitet. Wir können mit dem Abschneiden zufrieden sein."

Weiterlesen



Porsche
17.5.2018

Logo Porsche

Stark, schnell, spektakulär: Der neue 911 GT3 R

Auf Basis des im März vorgestellten Seriensportwagens 911 GT3 RS hat Porsche einen neuen Kundensport-Rennwagen für die weltweiten GT3-Serien ab 2019 konstruiert: Den 911 GT3 R. Besonderes Augenmerk bei der Entwicklung des nunmehr bis zu 404 KW (550 PS) starken Renn-Elfers lag auf einer besonders effizienten Aerodynamik einer besseren Fahrbarkeit, nochmals optimierter Sicherheit sowie einer Reduzierung der Service- und Ersatzteilkosten.

Weiterlesen



Adrenalin Motorsport
17.5.2018

Logo ADAC 24h-Rennen

PIXUM Team Adrenalin Motorsport bringt alle neun Autos beim 24h-Rennen erfolgreich ins Ziel

Mit insgesamt neun Fahrzeugen nahm das PIXUM Team Adrenalin Motorsport die diesjährige Ausgabe des ADAC Zurich 24h Rennen in Angriff. Dabei gelang der Mannschaft aus Heusenstamm das Kunststück, beim härtesten Langstreckenrennen der Welt alle Autos erfolgreich ins Ziel zu bringen. Zudem wurde das Wochenende mit dem Sieg in der Produktionswagenklasse V5 sowie weiteren Podestplätzen im BMW M235i Racing Cup, den Klassen V4, V6 und SP8T gekrönt.

Weiterlesen



Land Motorsport
16.5.2018

Logo ADAC 24h-Rennen

Platz sechs für Audi Sport Team Land beim 24h-Rennen Nürburgring

Für Gefühlsachterbahnen beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring ist das Audi Sport Team Land spätestens seit dem fesselnden Sieg 2017 bekannt. Bei der 46. Auflage des ADAC Zurich 24h-Rennens erlebte das Team rund um die Startnummer 1 mit dem Fahrerquartett Christopher Mies (D), Kelvin van der Linde (ZA), Sheldon van der Linde (ZA) und dem amtierenden DTM-Champion René Rast (D) abermals eine Berg- und Talfahrt, die mit Platz sechs im Ziel endete.

Weiterlesen



Mücke Motorsport
16.5.2018

Logo ADAC 24h-Rennen

BWT Mücke Motorsport meistert Debüt beim ADAC Zurich 24h Rennen

Auch nach 20 Jahren im Motorsport gibt es bei BWT Mücke Motorsport noch Debüts. Zum ersten Mal nahm die Berliner Traditionsmannschaft am ADAC Zurich 24h Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife teil. Vor vielen Zuschauern am Wochenende wurde das Hauptziel erreicht: Beide Audi R8 LMS bestritten die komplette Renndistanz und wurden am Ende mit der wohlverdienten Zielflagge belohnt.

Weiterlesen



Heinz-Josef Hilger
15.5.2018

Logo ADAC 24h-Rennen

Große Diashow der ADAC 24 Stunden Nürburgring am 12.-13. Mai 2018

In diesem Jahr konnte das Manthey-Team den Gesamtsieg beim ADAC 24 Stunden Rennen Nürburgring nach Hause bringen. Die Mercedes-AMG des Teams Black Falcon belegten die Plätze zwei und drei im Gesamt.

In der Diashow werden viele Teilnehmerfahrzeuge abgebildet - es waren aber insgesamt 147 Boliden am Start. Ins Ziel schafften es dann 106 glückliche Teams.

Weiterlesen



ADAC
14.5.2018

Logo ADAC 24h-Rennen

ADAC ZURICH 24H-RENNEN: Porsche-Erfolg in der Eifel

Mit einem Porsche-Sieg beim legendären ADAC Zurich 24h-Rennen auf dem Nürburgring konnte sich in einem spektakulären Rennen am Ende das Team Manthey mit Richard Lietz (A), Frederic Makowiecki (F), Patrick Pilet (F) und Nick Tandy (GB) in einem Porsche 911 GT3 R durchsetzen. Wetterkapriolen prägten die 46. Ausgabe des Rennens, das aufgrund von Nebel am Sonntagmittag sogar kurzfristig unterbrochen werden musste. Nach dem Restart setzte sich dann in einem Sprintrennen der siegreiche Porsche gegen zwei Mercedes-AMG von Black Falcon durch. Für Porsche war es der zwölfte Sieg beim Langstreckenklassiker in der Eifel, für Manthey Racing der sechste Triumph.

Weiterlesen



Porsche
13.5.2018

Logo ADAC 24h-Rennen

Manthey Racing/Porsche gewinnt die ADAC 24 Stunden am 13. Mai 2018

Der Porsche 911 GT3 R mit der Startnummer 912 hat nach einer spannenden Schlussphase den 24-Stunden-Marathon in der Eifel gewonnen. Der Neunelfer vom Team Manthey-Racing setzte sich 70 Minuten vor dem Rennende bei strömendem Regen an die Spitze des Feldes und gab diese Führung nicht mehr ab. Damit verbuchte Porsche beim legendären Langstreckenklassiker den ersten Sieg seit 2011 und feierte insgesamt den zwölften Erfolg.

Weiterlesen



H.-J. Hilger
12.5.2018

Logo ADAC 24h-Rennen

Die 24 Stunden sind gestartet

Bei bestem Wetter wurde das 24-Stundenrennen pünktlich um 15:30 Uhr gestartet und die drei Porsche 911 GT3 R von Manthey, Falken und Frikadelli führten die GT3-Meute an.

Weiterlesen



Heinz-Josef Hilger
10.5.2018

Logo ADAC 24h-Rennen

Die ersten Tage des 24h Wochenendes am Ring

Die Bestzeit im Mittagstraining legte Heiko Hammel auf Renault R.S.01 [# 35] mit einer Rundenzeit von 8:26,703 Min. vor. Weitere schnelle Teilnehmer: der Manthey-Porsche [# 12] mit 8:27,853 und der Rowe BMW [# 99] mit 8:28,823.
Das Qualifying 1 abends: Der Land-Audi Nr. 1 hat mit einer Zeit von 8:18,914 Min. die schnellste Rundenzeit absolviert. Der Mercedes-AMG GT3 von AutoArena Motorsport Nr. 11 erreichte Rang zwei vor dem BWT-Audi Nr. 24.

Weiterlesen



Team75 Bernhard
7.5.2018

Logo ADAC 24h-Rennen

KÜS Team75 Bernhard beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring

Das KÜS Team75 Bernhard macht einen weiteren Schritt nach vorn: Die Mannschaft aus dem pfälzischen Bruchmühlbach-Miesau nimmt am kommenden Wochenende erstmals am legendären 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring teil. Teambesitzer Timo Bernhard hat bei diesem Langstreckenklassiker als Fahrer schon Geschichte geschrieben: Mit fünf Gesamtsiegen ist er Mit-Rekordhalter.

Weiterlesen



Toyota
6.5.2018

Logo WEC

Spa --- Doppelsieg für Toyota Gazoo Racing

TOYOTA GAZOO Racing beging den Auftakt zur FIA Langstrecken Weltmeisterschaft (WEC) Saison 2018- 2019 mit einem Sieg bei den 6 Stunden von Spa-Francorchamps. Sébastien Buemi und Kazuki Nakajima siegten zum zweiten Mal in Folge beim Ardennen-Klassiker, wobei sie sich in diesem Jahr ihren TS050 HYBRID mit der Startnummer acht mit Fernando Alonso teilen, dessen letzter Sieg in Spa auf den Formel 3000-Meisterschaftslauf von vor 18 Jahren zurückdatiert.

Weiterlesen



DTM
6.5.2018

Logo DTM

DTM Hockenheim: Glock gewinnt "bestes Rennen aller Zeiten"

Das zweite DTM-Saisonrennen 2018 wird den DTM-Fans lange in Erinnerung bleiben. Im Sonntagsrennen auf dem Hockenheimring kämpften Sieger Timo Glock (BMW) und der spätere Drittplatzierte Gary Paffett (Mercedes-AMG) rundenlang um die Führung und lieferten sich ein unerbittliches und extrem spannendes Tür-an-Tür-Duell mit unzähligen Positionswechseln bis zum Schluss. Im Ziel lagen sich beide schließlich erschöpft aber glücklich in den Armen. Glock feierte seinen fünften DTM-Sieg, Paffett musste sich in der letzten Runde noch Mike Rockenfeller (Audi) geschlagen geben und wurde Dritter.

Weiterlesen



WEC / H.J. Hilger
5.5.2018

Logo WEC

Toyota Doppelsieg beim WEC 6h-Rennen in Spa-Francorchamps

Der Toyota TS050 HYBRID [# 8] mit den Fahrern Sebastien Buemi, Kazuki Nakajima und Fernando Alonso siegte beim ersten Lauf der WEC Weltmeisterschaft 2018-2019 in Spa-Francorchamps über die Renndauer von 6 Stunden. Zweite wurden die Toyotafahrer Mike Conway und Kamui Kobayashi, die den TS050 HYBRID [# 7] mit José María López teilten. Den letzten Platz auf dem Siegerpodest errungen Bruno Senna, Neel Jani und André Lotterer auf Rebellion R13 - Gibson [ # 1] vom Team Rebellion Racing.

Weiterlesen



WEC/Toyota
4.5.2018

Logo WEC

Solider Saisonbeginn für Toyota Gazoo Racing in Spa

TOYOTA GAZOO Racing kann auf einen konstruktiven Saisonbeginn auf dem Weg zum angestrebten vierten Sieg in Folge beim Sechs-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps zurückblicken und hat beste Aussichten auf einen perfekten Start in die FIA Langstrecken Weltmeisterschaft (WEC) Saison 2018- 2019.

Weiterlesen



DSK
4.5.2018

Logo WEC

Zum 90. Geburtstag am 4 Mai: Graf Berghe von Trips ist unvergessen

Wolfgang Graf Berghe von Trips wäre am 4. Mai 90 Jahre alt geworden. Der 1928 in Köln geborene legendäre Rennfahrer war auch abseits der Strecke ein engagierter Motorsportler und gehörte im Jahr 1958 zu den Gründungsmitgliedern des Deutschen Sportfahrer Kreises.

Europas größter Verein für Motorsportler, der heute seinerseits 60 Jahre besteht und rundes Jubiläum feiert, verleiht bis heute die 'Graf Berghe von Trips-Medaille' als höchste Auszeichnung für seine Mitglieder.

 

Weiterlesen



ADAC / H.J. Hilger
2.5.2018

Logo ADAC 24h-Rennen

Neue Startaufstellung beim 24h Rennen

Die Generalprobe fand bereits statt: Das 24h-Rennen bekommt eine neue Startaufstellung. Bereits beim 24h-Qualirennen standen die ersten 30 Fahrzeuge nicht versetzt nebeneinander, sondern einzeln aufgereiht schräg zur Fahrtrichtung entlang der Start-Ziel-Gerade. Ein besondere Bild und Anlass für einen Gänsehautmoment - insbesondere, wenn im kurzen Moment der Ruhe während der Nationalhymne der ganze Nürburgring noch einmal den Atem anhält, bevor es 24 Stunden lang um Sekt oder Selters geht. Die Startaufstellung wurde dem großen Langstreckenklassiker von Le Mans entlehnt und ist eine kleine Verbeugung des deutschen 24h-Rennens an die französische Sportwagen-Legende. Auch anderswo ist diese Form übrigens schon lange bekannt.

Weiterlesen



BMW
30.4.2018

Logo WEC

Spektakuläres BMW M Motorsport Wochenende mit Start in der FIA WEC

Am Wochenende können sich Fans von BMW M Motorsport auf Action im Überfluss freuen. In Spa-Francorchamps (BEL) hat der neue BMW M8 GTE seinen ersten Rennauftritt in der FIA World Endurance Championship (FIA WEC). Zugleich ist es die Generalprobe für das Saisonhighlight, die 24 Stunden von Le Mans (FRA) im Juni.

Weiterlesen



ADAC / H.J. Hilger
30.4.2018

Logo ADAC 24h-Rennen

Die FIA - WTCR kommt zum Nürburgring

Im Rahmenprogramm des 24-Stunden-Rennen am Nürburgring fanden schon die letzten Jahre die Weltmeisterschaftsläufe der WTCC statt. Seit diesem Jahr werden nun Fahrzeuge des Typs TCR eingesetzt. Es handelt sich um Tourenwagen, die relativ serienmäßig aufgebaut sind, mit einem 2-Liter-Turbomotor bestückt, mit Vorderradantrieb und 4-5 Türen.

Weiterlesen



 nach oben  

Ältere Beiträge