Header

Neu: IMSA Virginia Int'l Raceway => »IMSA« anklicken     ||     Neu: RCN Vorbericht Preis der Erftquelle => »RCN« anklicken     ||     Neu: Bericht Oepen Motorsport 24h NRing => »ADAC 24h-Rennen NRing« anklicken     ||     Neu: VLN-Lauf 5 => »VLN« anklicken     ||     Neu: Youngtimer in Spa => »Youngtimer & CTT« anklicken     ||    

Infos  und  Foto - Berichte   2019



Daimler
22.8.2019

Logo GTM

Podiumserfolge, Premierensieg und Aufholjagden auf dem Nürburgring

Mercedes-AMG Motorsport kann auf ein erfolgreiches Wochenende in der Eifel zurückblicken. Nach Platz zwei durch die [# 47] vom MANN-FILTER Team HTP Motorsport in Spielberg und Platz drei durch deren Teamkollegen [# 48] in Zandvoort waren es dieses Mal Maro Engel und Luca Stolz (beide GER) von Toksport WRT, die die Podiumsserie im ADAC GT Masters fortsetzten.
Die beiden Gaststarter mit der Startnummer zwei fuhren im ersten Rennen am Samstag von Startposition vier aus auf den zweiten Rang und sicherten ihrem Team damit im dritten Lauf bereits die erste Podestplatzierung. Fast wäre am Tag darauf sogar noch ein weiteres Podium hinzugekommen - mit Platz vier im Sonntagsrennen auf dem Nürburgring verpasste das erfahrene Duo die Top-Drei nur knapp.

Weiterlesen Diashow GT Masters



Callaway Competition
22.8.2019

Logo GTM

CALLAWAY COMPETITION gibt nicht auf

Nach zwei unglaublichen Aufholjagden am Nürburgring behauptete Callaway Competition den zweiten Rang im ADAC GT Masters. Mit Platz 12 und 8 fuhren Marvin Kirchhöfer (25/Luzern) und Markus Pommer (28/Heilbronn) in beiden Rennen in die Punkte und arbeiten weiter am Titel. Nach dem zuletzt verkorksten Lauf im niederländischen Zandvoort sollte beim fünften Lauf des ADAC GT Masters am vergangenen Wochenende (16. bis 18. August) auf dem Nürburgring das Glück wieder erkämpft werden.

Weiterlesen



Zakspeed
22.8.2019

Logo VLN

Zakspeed bringt die Viper zum VLN 9 Lauf auf die Nordschleife

Nachdem die Zakspeed Viper zu Beginn der Saison bereits zur Freude vieler Fans bei der VLN am Start war, kehrt sie nun nach einer kleinen Auszeit zum neunten Lauf auf die Nordschleife zurück. Beim letzten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft 2019, der am 26. Oktober ausgetragen wird, möchte das Team Zakspeed einen neuen, zusätzlichen Partner für die Motorsportsaison 2020 bekannt geben und diesen erstmals auf dem Auto präsentieren.

Weiterlesen Bericht Manthey »Grello«



Frikadelli Racing
21.8.2019

Logo GTM

Frikadelli Racing sammelt wertvolle Erfahrungen im ADAC GT Masters

Nachdem das Frikadelli Racing Team in den vergangenen Jahren fast ausschließlich Langstreckenrennen auf der Nürburgring Nordschleife absolviert hat, feierte die Mannschaft von Klaus Abbelen & Sabine Schmitz nun im Rahmen eines Gaststarts ihre Premiere im ADAC GT Masters. Dabei gelang es der Kult-Truppe aus Barweiler zwei fehlerfreie Rennen zu bestreiten und wertvolle Erfahrungswerte im Hinblick auf ein mögliches Engagement in der Saison 2020 zu sammeln.

Weiterlesen Diashow Lamborghini Team



BMW
19.8.2019

Logo GTM

ADAC GT Masters: Sylvest feiert Podestplatz in Juniorenwertung

BMW Motorsport Werksfahrer Jens Klingmann (GER) und Nicolai Sylvest (DEN) haben am fünften Rennwochenende des ADAC GT Masters auf dem Nürburgring (GER) eine Top-10-Platzierung erreicht. Nach einem starken sechsten Platz im Qualifying landete das Duo vom Team MRS GT-Racing im Samstagsrennen mit dem BMW M6 GT3 [# 14] auf dem zehnten Rang. Diese Platzierung war gleichbedeutend mit dem dritten Platz in der Junioren-Wertung.

Weiterlesen



ADAC
18.8.2019

Logo GTM

Lamborghini dominiert beim ADAC GT Masters auf dem Nürburgring

Lamborghini war beim ADAC GT Masters auf dem Nürburgring zu schlagen: Nachdem im Samstagsrennen Christian Engelhart (32/Starnberg) und Mirko Bortolotti (29/I) dominierten, ging der Sieg im Sonntagsrennen an ihre Teamkollegen Rolf Ineichen (41/CH) und Franck Perera (35/F). Die zweite Position holten zum zweiten Mal in dieser Saison das Porsche-Duo Timo Bernhard (38/Homburg/Saar) und Klaus Bachler (28/A, beide Küs Team75 Bernhard), die sich knapp gegen die Tabellenführer Patric Niederhauser (27/CH) und Kelvin van der Linde (23/ZA, beide HCB-Rutronik Racing) im besten Audi R8 LMS durchsetzten.

Weiterlesen



Team75 Bernhard
17.8.2019

Logo GTM

KÜS Team75 Bernhard im Samstagsrennen zum ADAC GT Masters am Nürburgring

Ernüchterung für das KÜS Team75 Bernhard beim Samstagsrennen zum ADAC GT Masters auf dem Nürburgring: Nach zwei freien Trainingssitzungen am Freitag mit Top-Resultaten, unter anderem einer Bestzeit, sprang im Rennen nur ein Punkteresultat heraus. Timo Bernhard (38, Bruchmühlbach-Miesau) und Klaus Bachler (28, Österreich) kamen mit ihrem Porsche 911 GT3 R auf Platz 13 ins Ziel, das Schwesterauto mit der Startnummer 18 unter Matteo Cairoli (23, Italien), und Adrien De Leener (30, Belgien) wurde 18.

Weiterlesen



ADAC
12.8.2019

Logo GTM

Titelkampf im ADAC GT Masters geht auf dem Nürburgring in die nächste Runde

Mit dem Lauf in der Eifel beginnt der Schlussspurt in der 'Liga der Supersportwagen'. Die aktuellen Tabellenführer Patric Niederhauser und Kelvin van der Linde hatten zuletzt in Zandvoort mit insgesamt acht eingefahrenen Punkten ihr bisher schwächstes Wochenende der Saison. Da ihre härtesten Rivalen, die dreimaligen Saisonsieger Markus Pommer (28/Neckarsulm) und Marvin Kirchhöfer (25/Luzern, beide Callaway Competition) mit ihrer Corvette C7 GT3-R in den Niederlanden jedoch zwei Nuller verbuchten, vergrößerten die Halbzeitmeister ihr Punktepolster auf die Tabellenzweiten sogar auf 18 Zähler (108:90).

Weiterlesen



AvD
12.8.2019

Logo AvD

Stimmungsvolles Festival für Motorsport- und Automobilhistorie vor imposanter Kulisse

Mit einer wahren Armada schöner, rasanter und legendärer Rennwagen begeisterte der AvD-Oldtimer-Grand-Prix an diesem Wochenende (9. bis 11. August) die Zuschauer auf dem Nürburgring. Bei der 47. Auflage des traditionsreichen Festivals boten 20 Rennen und Gleichmäßigkeitsprüfungen eine Zeitreise von der Vorkriegsära bis zu den Langstrecken-WM-Boliden der 2010er-Jahre. Höhepunkte waren die Läufe in den drei historischen FIA-Serien für Formel-1-Fahrzeuge der Cosworth-Ära, für Sportwagen der 60er- und 70er-Jahre sowie für Formel-Junior-Fahrzeuge.

Weiterlesen



ADAC
11.8.2019

Logo GTM

Audi-Doppelsieg und erstes Podest für Vettel beim ADAC GT Masters in Zandvoort

Dank einer souveränen Leistung sicherten sich die Audi-Fahrer Ricardo Feller (19/CH) und Dries Vanthoor (21/B, beide Montaplast by Land-Motorsport) im Sonntagsrennen in Zandvoort ihren ersten Sieg im ADAC GT Masters vor ihren Teamkollegen Max Hofer (20/A) und Christopher Mies (30/Heiligenhaus). Mit Platz drei gelang Serienneuling Fabian Vettel (20/Heppenheim, Mann-Filter Team HTP), dem Bruder des viermaligen Formel-1-Weltmeisters Sebastian Vettel, zusammen mit Philip Ellis (26/GB) im Mercedes-AMG erstmals der Sprung auf das Podium der 'Liga der Supersportwagen'.

Weiterlesen Bericht Team75 Bernhard Bericht Audi



Hankook
11.8.2019

Logo DTM

René Rast gewinnt Sonntagslauf in Brands Hatch und baut Tabellenführung in der DTM weiter aus

Das war eine klare Sache für René Rast. Der Audi-Pilot gewann das DTM-Sonntagsrennen in Brands Hatch und baute damit seine Führung in der Gesamtwertung aus. Platz zwei ging an seinen Markenkollegen Nico Müller, der in der Fahrerwertung ebenfalls Zweiter ist. Bei trockenen Bedingungen entschieden sich viele Fahrer für einen langen zweiten Stint, auf dem sie mit einem Satz Hankook Rennreifen mehr als zwei Drittel der Renndistanz zurücklegten. Diese hohen Belastungen meisterte der Ventus Race des Premium-Herstellers und überzeugte mit seiner gewohnt starken Performance.

Weiterlesen Bericht BMW



Team75 Bernhard
10.8.2019

Logo GTM

KÜS Team75 Bernhard im Samstagsrennen zum ADAC GT Masters in Zandvoort

Jubel und Schrecksekunde für das KÜS Team75 Bernhard beim Samstagsrennen zum ADAC GT Masters in Zandvoort: Timo Bernhard (38, Bruchmühlbach-Miesau) und Klaus Bachler (28, Österreich) fuhren auf Platz zwei und durften das zweite Podium der Saison feiern, Matteo Cairoli (23, Italien) und Adrien De Leener (30, Belgien) schieden kurz vor Ende in den Punkterängen liegend nach einem Unfall aus.

Weiterlesen



Hankook
10.8.2019

Logo DTM

Spannung bis zur letzten Kurve: Marco Wittmann feiert in Brands Hatch vierten DTM-Saisonsieg

Marco Wittmann hat in Brands Hatch den elften DTM-Lauf der Saison 2019 gewonnen und in der Fahrerwertung weiter Boden gut gemacht. Der BMW-Pilot führte das Rennen über weite Strecken souverän an, ehe der hinter ihm liegende René Rast (Audi) im letzten Umlauf zu ihm aufschließen konnte. Wittmann verteidigte jedoch seine Führung und überquerte nach 42 Runden mit einem Vorsprung von 0,374 Sekunden als Erster die Ziellinie. Der 29-Jährige legte nach seinem Pflicht-Boxenstopp in Runde 14 auf der anspruchsvollen Strecke die restlichen zwei Drittel der Gesamtdistanz mit einem Satz Hankook Rennreifen zurück. Mit dieser erfolgreichen Strategie sicherte sich Wittmann den vierten Saisonsieg und den insgesamt 15. Erfolg seiner DTM-Karriere.

Weiterlesen



Heinz-Josef Hilger
5.8.2019

Logo RCN

Bericht »Eau Rouge« am 4. August 2019 in Spa-Francorchamps

Bei schönem Sommerwetter fanden die zwei Rennen der RCN im Rahmen des 'Youngtimer Festivals Spa' statt. Das Starterfeld musste wegen der Größe von 109 Startern auf zwei Rennen aufgeteilt werden.
Im Rennen 1 siegte nach 2,5 Stunden Rennzeit Rolf Weißenfels vor den beiden BMW MINI Cooper JCW mit Bohlen/Bohlen/Schirra und Heide/Kliem.

Weiterlesen Bericht Youngtimerrennen



Audi
2.8.2019

Logo DTM

Vorsprung in der DTM: mit TFSI-Power an der Spitze

Nach den ersten fünf Veranstaltungen der DTM-Saison 2019 stehen zwei Dinge fest: Die neuen Class-1-Rennwagen mit ihren über 610 PS starken Zweiliter-Vierzylinder-Turbomotoren sind Garant für packenden Motorsport. Und Audi hat mit dem RS 5 DTM aktuell einen Vorsprung auf die Konkurrenz in allen drei Meisterschaften.

Weiterlesen



Heinz-Josef Hilger
31.7.2019

Logo RCN

Vorbericht »Eau Rouge« am 4. August 2019 in Spa-Francorchamps

Die RCN verlässt die Nordschleife und wird am kommenden Sonntag in Spa-Francorchamps an den Start gehen.
Es werden zwei Rennen á 2 ½ Stunden durchgeführt, denn in Spa dürfen nicht so viele Fahrzeuge wie vergleichsweise am Ring fahren. Es haben 109 Teams genannt, die aufgeteilt werden.

Weiterlesen



R-Motorsport
30.7.2019

Logo 24H Spa

Enttäuschung für R-Motorsport bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps

Jake Dennis, Marvin Kirchhöfer und Alex Lynn belegten bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps den 19. Platz. Das Trio betrieb damit Schadensbegrenzung nach einem von Rückschlägen geprägten Rennen.

Für die beiden Aston Martin Vantage GT3 mit den Startnummern 62 und 762 endete der Langstreckenklassiker in den Ardennen nach Unfällen vorzeitig.

Weiterlesen Bericht Mercedes-AMG



Heinz-Josef Hilger
29.7.2019

Logo VLN

Der Eifelblitz fährt vor dem 6-Stunden-Rennen eine Demorunde auf dem Ring

Dieses Jahr feiert das »Nürburgring-Urgestein« Johannes "Hannes" Scheid das 50-jährige Motorsport-Jubiläum!

Aus diesem Anlass wird er fünf Minuten vor dem Start der Einführungsrunde der VLN eine Runde auf der Nordschleife fahren.

Weiterlesen Bericht BMW Bericht ROWE



Porsche
28.7.2019

Logo 24H Spa

Porsche feiert Doppelsieg beim Langstreckenklassiker in Belgien

Porsche hat nach einer starken Leistung seiner Teams die 24 Stunden von Spa-Francorchamps gewonnen. Der Porsche 911 GT3 R von GPX Racing mit den beiden aktuellen FIA WEC Sportwagenweltmeistern Kévin Estre (Frankreich) und Michael Christensen (Dänemark) sowie dem Österreicher Richard Lietz beendete den belgischen Langstreckenklassiker nach 363 Runden als Erster und sorgte für Porsches siebten Gesamterfolg beim wichtigsten GT3-Event der Welt.

Weiterlesen Bericht Audi Bericht ROWE RACING Bericht Team75 Bernhard Bericht BMW Bericht SRO / H.J. Hilger



SRO / H.J. Hilger
28.7.2019

Logo 24H Spa

Restart fand um 11:30 Uhr statt --- Stand nach 21 Stunden und 42 Minuten

Das Rennen wurde um 6 Uhr mit der 'Roten Flagge' erstmal gestoppt und die Rennleitung gab erst für 11:30 Uhr den Restart wieder frei. Die Wetterbedingungen waren zeitweise sehr schlecht.

Weiterlesen Bericht Team75 Bernhard



SRO / H.J. Hilger
27.7.2019

Logo 24H Spa

Die 24H Spa nach 3 Safety-Car-Runden erfolgreich gestartet

Nach den wirklich heißen Tagen der Training- und Qualifyingsessions am Donnerstag und Freitag kam der Regen wie angekündigt am Samstag. Die Startaufstellung erfolgte am Spätnachmittag im Dauerregen, doch pünktlich um 16:30 Uhr wurde der Regen schwächer und hörte dann sogar auf. Sinnvollerweise wurde das Rennen dann vom Safety-Car mit drei Einführungsrunden gestartet und um 16:43 Uhr begann das eigentliche 24-Stunden-Rennen.

Weiterlesen Bericht Team75 Bernhard



SRO / H.J. Hilger
26.7.2019

Logo 24H Spa

Black Falcon (Mercedes-AMG Team) vor Porsche (Team75 Bernhard) und Ferrari (SMP Racing) in der »Super Pole«

Mit der zweiten gezeiteten Runde hat Maro Engel [# 4] nochmal seine Position vom Qualifying am Donnerstag bestätigt; die Rundenzeit von 2 Minuten und 18,588 Sekunden war um 17/1000 Sekunden besser als die Zeit vom bis daher Führenden, Laurens Vanthoor [# 117], der doch etwas geknickt aussah, als er das Ergebnis mitbekam. Dritter wurde Davide Rigon auf Ferrari 488 [# 72] mit einem Rückstand von 218/1000 Sekunden.

Weiterlesen Bericht Team75 Bernhard Bericht ROWE



SRO
25.7.2019

Logo 24H Spa

Black Falcon (Mercedes-AMG Team) vor Audi und Ferrari im Qualifying

Die Start-Nr. 4, der schnellste GT3-Rennwagen am Donnerstag in Spa:

Die Fahrer: Maro Engel, Yelmer Buurman und Luca Stolz vom Team Black Falcon Mercedes-AMG. Buurman fuhr auch die beste Rundenzeit des Tages mit einer 2:19,231 Minuten.

Weiterlesen



Porsche
24.7.2019

Logo 24H Spa

Neun Porsche 911 GT3 R beim wichtigsten GT3-Rennen der Welt

Porsche und seine internationalen Kundenteams treten mit einem Großaufgebot von 911 GT3 R beim 24-Stunden-Rennen in Spa an. Insgesamt neun GT3-Rennfahrzeuge aus Weissach gehen am 27./28. Juli in Spa-Francorchamps (Belgien) an den Start, sechs davon in der Pro-Wertung. Der traditionsreiche Event in den Ardennen zählt zum Blancpain GT Series Endurance Cup und ist gleichzeitig der dritte Saisonlauf der Intercontinental GT Challenge. Die Kundenmannschaft ROWE Racing setzt drei Porsche 911 GT3 R mit neun Fahrern aus dem Kader des Sportwagenherstellers aus Stuttgart ein. Das KÜS Team75 Bernhard, GPX Racing und Dinamic Motorsport treten mit jeweils einem über 500 PS starken Neunelfer von Porsche ebenfalls in der Topkategorie an.

Weiterlesen



BMW
23.7.2019

Logo 24H Spa

Vier BMW Teams treten mit fünf BMW M6 GT3 bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps an

Mit den 24 Stunden von Spa-Francorchamps (BEL) steht am kommenden Wochenende ein weiteres Highlight der Langstreckensaison auf dem Programm.

Für das BMW Team Schnitzer und Walkenhorst Motorsport ist es gleichzeitig der dritte Saisonlauf der Intercontinental GT Challenge. Walkenhorst Motorsport reist nach seinem Triumph im vergangenen Jahr als Titelverteidiger in die Ardennen.

Weiterlesen



Ford
22.7.2019

Logo IMSA

Die Ford GT fahren im Lime Rock Park zum Sieg und auf Rang drei

Das Werksteam Ford Chip Ganassi Racing (CGR) hat in der nordamerikanischen IMSA Sportwagen-Meisterschaft seinen Vorjahressieg beim Northeast Grand Prix im Lime Rock Park wiederholt. Richard Westbrook (GB) und Ryan Briscoe (AUS) überquerten die Ziellinie mit ihrem Ford GT nach 160 Rennminuten als Erste. Ihre Teamkollegen Dirk Müller aus Burbach im Siegerland und Joey Hand (USA) belegten auf der nur 2,41 Kilometer langen Berg- und Talbahn im US-Bundesstaat Connecticut Platz drei und schafften damit ebenfalls den Sprung aufs Podium.

Weiterlesen Bericht BMW Bericht Porsche



BMW / R-Motorsport /Audi / Hankook
22.7.2019

Logo DTM

Mike Rockenfeller jubelt in Assen über seinen ersten DTM-Sieg seit zwei Jahren

Die Niederlande sind für Mike Rockenfeller ein gutes Pflaster. Der Audi-Pilot gewann am Sonntag im holländischen Assen den zehnten DTM-Lauf der Saison 2019 und beendete damit eine lange Durststrecke. Zum letzten Mal konnte der 35-Jährige im Jahr 2017 über einen Erfolg in der internationalen Tourenwagenserie jubeln, als er im niederländischen Zandvoort triumphierte. Dort gelang Rockenfeller 2011 auch der erste Sieg in seiner DTM-Karriere. Im Gegensatz zum Regenrennen am Samstag herrschten beim Sonntagslauf in Assen trockene Bedingungen. Bei Streckentemperaturen von 30 Grad und teilweise langen Stints wurde vor allem die Lauffläche des Hankook Rennreifens stark belastet. Trotz dieser hohen Anforderungen machte es der Ventus Race möglich, dass die ersten drei Piloten mit einer Ein-Stopp-Strategie zum Erfolg fuhren.

Weiterlesen Bericht Audi Bericht R-Motorsport Bericht BMW Bericht DTM / H.J. Hilger



Team75 Bernhard
22.7.2019

Logo 24H Spa

Vorschau: KÜS Team75 Bernhard bei den 24 Stunden von Spa

Das KÜS Team75 Bernhard ist bereit für den Saisonhöhepunkt, das 24-Stunden-Rennen von Spa, das am Samstag um 16.30 Uhr gestartet wird. Mit den drei Porsche-Werksfahrern Timo Bernhard (38, Bruchmühlbach-Miesau), Earl Bamber (28, Neuseeland) und Laurens Vanthoor (28, Belgien) sowie dem Porsche 911 GT3 R neuester Bauart (2019) ist die Mannschaft aus Bruchmühlbach bestens aufgestellt.

Weiterlesen



BMW / R-Motorsport /Audi
20.7.2019

Logo DTM

Wittmann feiert dritten DTM-Saisonsieg im Regen von Assen --- Insgesamt vier BMW Fahrer sammeln Punkte

Schwierige Bedingungen, starkes Ergebnis: Marco Wittmann (GER) hat für BMW den neunten Lauf der DTM-Saison 2019 in Assen (NED) gewonnen. Auf dem legendären 'TT Circuit' feierte der Fahrer vom BMW Team RMG im Schaeffler BMW M4 DTM von der Poleposition seinen dritten Saisonsieg. Auch Philipp Eng (AUT, ZF BMW M4 DTM), Timo Glock (GER, JiVS BMW M4 DTM) und Sheldon van der Linde (RSA, Shell BMW M4 DTM) gelang auf den Plätzen vier, fünf und zehn der Sprung in die Punkteränge...

Weiterlesen Bericht R-Motorsport Bericht Audi Bericht DTM / Hankook



SRO
19.7.2019

Logo 24H Spa

»SRO-Spa-Speedweek« und »Total 24 Hours of Spa« versprechen 10 Tage Aktion in den Ardennen

Die 24 Stunden Spa in dieser Saison werden größer und besser denn je sein, mit einem Feld von 73 Autos, die einen neuen Rekord für die GT-Ära des Events aufstellen. Es ist nicht nur eine Frage der Quantität: Als markantes Rennen sowohl für die Blancpain GT-Serie als auch für die Intercontinental GT Challenge Powered by Pirelli werden einige der weltweit führenden Teams und Fahrer auf der legendären belgischen Rennstrecke um die oberste Stufe des Podiums kämpfen.

Weiterlesen Bericht ROWE Bericht Audi



AvD
18.7.2019

Logo AvD

AvD OGP: Klassentreffen der Tourenwagen-Stars

Die Abgabe der Nennungen für den AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf dem Nürburgring (9. bis 11. August) läuft auf vollen Touren und täglich flattern derzeit neue, spektakuläre Anmeldungen für die 14 unterschiedlichen Rennklassen bei den Organisatoren ein. Rund 500 historische Rennwagen werden am Nürburgring zu sehen sein - und in vielen sitzen höchst bekannte Stars von einst und jetzt am Volant. Zum wahren Klassentreffen der DTM-Asse wird der Lauf der Tourenwagen-Classcis, bei dem die Fahrzeuge aus der ehemaligen DTM im Mittelpunkt stehen. Ob BMW M3 oder Mercedes C-Klasse und Evo-190er, ob Ford Sierra oder Audi Quattro: Wenn diese Fahrzeuge auf die Strecke gehen, dann erinnern sich viele an eine goldene DTM-Ära in den 80er- und 90er-Jahren.

Weiterlesen



Heinz-Josef Hilger
16.7.2019

Logo 24H NBR

Die große Fotoshow zum neuen TOP-Qualifying

In den letzten Jahren gab es am Freitag vor dem 24-Stunden-Rennen immer das TOP 30 Qualifying, um die Startreihenfolge der besten 30 Rennwagen festzulegen. In diesem Jahr hat der ADAC Nordrhein - der Veranstalter - eine wesentlich Änderung eingeführt: Um für noch mehr Ausgelichenheit zu sorgen, wurden als Kriterium die theoretisch schnellste Zeit jedes Fahrzeugs herangezogen und es wurden nur noch 80% der Pro- bzw. Pro-Am-Teams zum neuen »TOP-Qualifying« zugelassen.

Weiterlesen



Volkswagen
15.7.2019

Logo VLN

VLN-Lauf 4 --- Volkswagen Team Max Kruse Racing auf den Plätzen eins und zwei

Starkes Resultat für das Team Max Kruse Racing beim vierten Lauf der VLN-Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring: Bei der Adenauer Rundstrecken-Trophy gewannen Benjamin Leuchter (D) und Teamkollege Andreas Gülden (D) im Volkswagen Golf GTI TCR die TCR-Wertung und fuhren auf einen guten 24. Platz in der Gesamtwertung. Die beiden Nürburgring-Experten hatten bereits das Zeittraining dominiert und starteten in ihrer Klasse von der Pole Position.

Weiterlesen Bericht mathilda racing Bericht VLN



Porsche
9.7.2019

Logo IMSA

Neuer Rekord: Porsche 911 RSR fährt auf Mosport zum fünften Sieg in Folge

Das Porsche GT Team hat einen neuen Rekord in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship aufgestellt. Im sechsten Saisonrennen in Bowmanville (Kanada) triumphierten Earl Bamber (Neuseeland) und Laurens Vanthoor (Belgien) im 911 RSR mit der Startnummer 912 und erreichten somit für Porsche den fünften Sieg in Folge - das hat bislang noch kein anderer Hersteller in der GTLM-Klasse geschafft. Die Werksfahrerkollegen Patrick Pilet (Frankreich) und Nick Tandy (Großbritannien) rundeten das hervorragende Teamergebnis im rund 510 PS starken Schwesterauto mit der Nummer 911 auf Platz drei ab.

Weiterlesen Bericht BMW



BMW / Audi
7.7.2019

Logo DTM

Spengler triumphiert am Sonntag für BMW und ist nun alleiniger DTM-Rekordsieger auf dem Norisring

Im Sonntagsrennen der DTM auf dem Norisring (GER) hat BMW seinen vierten Saisonsieg errungen. Bruno Spengler (CAN) überquerte am Steuer des BMW Bank M4 DTM für das BMW Team RMG nach 70 Runden als Sieger die Ziellinie. Insgesamt erreichten drei BMW Fahrer im achten Rennen des Jahres die Punkteränge.

Samstag: Großer Tag für Audi beim Heimspiel in Nürnberg: René Rast gewann auf dem Norisring vor ausverkauften Tribünen das Samstagsrennen der DTM mit einem Vorsprung von fast 35 Sekunden, obwohl er am Start auf den letzten Platz zurückgefallen war. Der Trainingsschnellste Nico Müller schnappte sich in der letzten Runde noch Platz zwei und machte so einen Audi-Doppelsieg perfekt. Loïc Duval komplettierte die starke Vorstellung des neuen Audi RS 5 DTM mit Platz vier.

Weiterlesen



Heinz-Josef Hilger
6.7.2019

Logo RCN

»Bergischer Schmied« am 6. Juli 2019

Team Kraus / Strycek gewinnen den fünften RCN-Lauf ---
Schon zwei Wochen nach der Großveranstaltung 'ADAC 24h-Rennen', an der auch die RCN im Rahmenprogramm teilnahm, startete heute der 'Bergische Schmied', organisiert vom Bergischen Motor-Club. Das Wetter für die 133 Teilnehmerteams war weitgehend schön und trocken - zur Überraschung der Fahrer gab es aber auch mindestens eine kleine Regenschauer, die den BMW Z4 [# 220] recht nahe zu den Leitplanken führte.

Weiterlesen GRUPPE-H-CUP 2019



ADAC NR
6.7.2019

Logo 24H NBR

Porsche [# 911] auf bisherigem P2 wurde nachträglich disqualifiziert

Das Team Manthey Racing mit der Startnummer [# 911] ist beim ADAC Total 24h-Rennen nachträglich aus der Wertung genommen worden. Am Porsche 911 GT3 R des im Gesamtergebnis zweitplatzierten Teams wurden bei der routinemäßigen Nachuntersuchung im Anschluss an das Rennen Unregelmäßigkeiten bei der Motorleistung festgestellt.

NEU: Darstellung der Firma Manthey-Racing GmbH vom 8.7.2019

Weiterlesen



Bentley
5.7.2019

Logo 24H Spa

Bentley stellt das neue Design für die 24H Spa vor

Die vier Continental GT3 von Bentley Motorsport werden bei den 24 Stunden von Spa (26. bis 28. Juli) in diesem Monat besondere Designs zum Jubiläum von Bentley's 100-jährigem Geburtstag tragen. Zwei der Rennwagen werden in einer historischen Lackierung präsentiert, die an vergangene Motorsporterfolge erinnert. Das zweite GT3-Paar zeigt eine Lackierung, die die Zukunft der Marke Bentley ankündigt, wenn sie in ihr zweites Jahrhundert geht - und wird exklusiv im Rennspiel Asphalt 8: Airborne1 von Gameloft vor den 24 Stunden von Spa vorgestellt.

Weiterlesen



Toyota
4.7.2019

Logo Toyota

Toyota GR Supra GT4 startet 2020

Neue Rennversion für den Kundensport in der GT4-Klasse

Toyota bringt im kommenden Jahr den GR Supra als GT4-Rennversion für den Kundensport auf den Markt. Im Frühjahr hatte das Unternehmen eine Konzeptvariante des Rennwagens auf dem Genfer Automobilsalon enthüllt, jetzt ist die Serienfertigung bestätigt. Entwickelt und produziert wird das Fahrzeug bei der Toyota Motorsport GmbH in Köln.

Weiterlesen



Porsche
3.7.2019

Logo IMSA

Watkins Glen: Perfekte Teamarbeit bringt Porsche den vierten Sieg im fünften Saisonrennen

Das Porsche GT Team hat im fünften Saisonrennen der IMSA WeatherTech SportsCar Championship seinen vierten Sieg in Folge eingefahren. Patrick Pilet (Frankreich) und Nick Tandy (Großbritannien) triumphierten mit ihrem Porsche 911 RSR im hart umkämpften Sechsstundenrennen in Watkins Glen (USA). Die Werksfahrerkollegen Earl Bamber (Neuseeland) und Laurens Vanthoor (Belgien) erreichten im baugleichen, rund 510 PS starken Rennwagen mit der Startnummer 912 den sechsten Platz. Porsche hat somit seine Führung in der Herstellerwertung weiter ausgebaut, zudem übernahm das Werksteam in den USA die Spitze in der IMSA Michelin Endurance Challenge. In der Fahrerwertung sind Pilet/Tandy nun vor Bamber/Vanthoor an der Spitze.

Weiterlesen Bericht BMW



Mercedes-AMG
3.7.2019

Logo 24H Spa

Mercedes-AMG nimmt den Sieg bei den 24 Stunden von Spa ins Visier

Die Langstreckensaison 2019 geht ihrem nächsten Highlight entgegen: Von 25. bis 28. Juli steht das 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps auf dem Programm von Mercedes-AMG. Seit dem legendären Klassensieg des 300 SEL 6.8 AMG aus dem Jahr 1971 gehört der Klassiker in den belgischen Ardennen untrennbar zur Motorsport-DNA der Performance- und Sportwagenmarke aus Affalterbach. Bei der diesjährigen 71. Auflage des Rennens werden zehn Mercedes-AMG GT3 auf die sieben Kilometer lange Strecke gehen und den Gesamtsieg ins Visier nehmen.

Weiterlesen Bericht SRO mit Starterliste



Audi
2.7.2019

Logo DTM

Turbo-Power und Hochleistungsbremsen: Heimspiel für Audi in Nürnberg

Am Wochenende (6./7. Juli) blickt die Motorsport-Welt gespannt nach Nürnberg: Zum ersten Mal starten die neuen Class-1-Rennwagen der DTM mit ihren mehr als 610 PS starken Vierzylinder-Turbomotoren auf einem Stadtkurs. Rast startet am Norisring und auch 14 Tage später in Assen mit einem Audi RS 5 DTM in den Farben des FC Bayern München. Mit dem Logo des Fußball-Rekordmeisters auf dem Dach wirbt der DTM-Star für den Audi Cup, der am 30. und 31. Juli in der Allianz Arena in München ausgetragen wird.

Weiterlesen Bericht BMW Bericht R-Motorsport



Volkswagen
2.7.2019

Logo WTCR

Volkswagen Motorsport mit Rückenwind zur WTCR nach Portugal

Das Momentum im WTCR - FIA Tourenwagen-Weltcup liegt auf Seiten von Volkswagen Motorsport und Sébastien Loeb Racing. Vor rund zwei Wochen gelangen auf dem Nürburgring die ersten beiden Saisonsiege. Entsprechend optimistisch reist das Team zum sechsten Lauf nach Vila Real (P). Vom 05. bis 07. Juli stehen für die vier Volkswagen Piloten Mehdi Bennani (MA), Rob Huff (GB), Johan Kristoffersson (S) und Benjamin Leuchter (D) die Saisonrennen Nummer 16 bis 18 auf dem Programm.

Weiterlesen



Team75 Bernhard
1.7.2019

Logo 24H Spa

KÜS Team75 Bernhard mit starker Besetzung bei den 24 Stunden von Spa

Platz vier bei der Premiere 2017, im vergangenen Jahr in aussichtsreicher Position nach einem unverschuldeten Unfall ausgeschieden - auch in diesem Jahr strebt das KÜS Team75 Bernhard beim 24-Stunden-Rennen in Spa einen Podiumsplatz an. Die Mannschaft aus Bruchmühlbach-Miesau setzt in ihrem dritten Einsatz beim Langstreckenklassiker in den belgischen Ardennen am 27./28. Juli auf Qualität und Kontinuität. So bleibt das Fahrertrio im Vergleich zum vergangenen Jahr unverändert.

Weiterlesen



Up

Beiträge Juni Beiträge Mai Beiträge April Beiträge März Beiträge Februar Beiträge Januar