Header

Foto - Berichte  und  Infos  2018   -----   Youngtimer und CTT



Youngtimer
4.9.2018

Logo Youngtimer


 

Action in den Dünen --- Youngtimer Trophy in Zandvoort zu Gast! --- 7. bis 9. Sept. 2018



Youngtimer / H.J. Hilger
16.7.2018

Logo Youngtimer


 

Youngtimer Festival Spa 13. - 15. Juli 2018

Leider gab es eine sehr traurige Nachricht am Sonntag während der laufenden Veranstaltung:



Youngtimer / H.J. Hilger
9.7.2018

Logo Youngtimer


 

Logo Youngtimer-CTT


 

Logo GT RS


 

Die Serien:

  • Kampf der Zwerge
  • AvD Historic Race Cup
  • GT Retro Series (GTRS)
  • Scuderia Alfa Classico
  • HTGT und AGDT
  • Youngtimer Trophy 1 [A]
  • Youngtimer Trophy 2 [B]
  • FHR Langstreckencup + 100 MT
  • Cup und Tourenwagen Trophy
  • A Gentle Drivers Trophy

Logo SPA


 

GTRS: GT Motorsport für den ambitionierten Amateur!

Mit der GT RETRO SERIES gibt es eine attraktive Möglichkeit, sein GT Fahrzeug bis zum Baujahr 2015 auf anspruchsvollen Strecken in ganz Europa zum Einsatz zu bringen.
Die GT RETRO SERIES wurde ganz bewusst für Fahrzeuge der Kategorien GT2 - GT3 - SPECIALS sowie für SP-X Klasse ins Leben gerufen, um diesen Boliden, die bereits in der Vergangenheit die Herzen der Motorsportler haben höherschlagen lassen, eine neue Plattform zu geben.


 

Zeitplan Youngtimer

Trainings Gruppe A
Freitag: 15:45-16:10 Uhr
Samstag: 12:30-12:50Uhr

Trainings Gruppe B
Freitag: 16:20-16:45 Uhr
Samstag: 13:00-13:20 Uhr

Rennen Gruppe A
Sonntag: 10:50-11:50 Uhr
Rennen Gruppe B
Sonntag: 12:40-13:40 Uhr

Vorbericht: Youngtimer Festival Spa 13. - 15. Juli 2018

Die Teilnehmerlisten zum vierten Wertungslauf der 2018er Saison wurden veröffentlicht und über 100 Fahrzeuge gehen am kommenden Wochenende auf dem Formel 1 Kurs in den Ardennen an den Start! Auch nach 25 Jahren ist die Faszination und die Leidenschaft für die Youngtimer Trophy ungebrochen. So haben sich auch in diesem Jahr wieder knapp 200 Fahrerinnen und Fahrer zur somit teilnehmerstärksten historischen Rennserie Deutschlands eingeschrieben. Die Fans erleben hier eine einmalige Bandbreite des Motorsports der 70er und 80er Jahre. Egal, ob im kleinen NSU TT mit aufgestelltem Heckdeckel oder in der meist vollen Klasse der Opel GT/E und Ford Escort RS 2000 Treter, hier ist überall 'was los...'.

Das Wochenende
Die Qualifying-Sitzungen finden schon Freitags statt, Samstag und Sonntag gibt es dann viele Rennen in den unterschiedlichen Serien und Gruppen.



Heinz-Josef Hilger
21.6.2018

Logo Youngtimer


 

Track NBR
Streckenlänge: 25.877 Meter


 

3h Endurance Race / Nürburgring Classic 15.-17. Juni 2018

Wie schon bei den 24-Stunden Classic im Mai fuhren alle Klassen der Youngtimer zusammen mit den FHR-Oldtimern über die Gesamtstrecke, bestehend aus Grand-Prix-Kurs incl. Mercedes-Arena, Dunlop-Kehre und der Motorrad-Variante der Veedol-Schikane. Dann ging es natürlich auf die Nordschleife und insgesamt war die Runde 25,877 km lang. In den 3 Rennstunden wurden bis zu 18 Runden absolviert.

Insgesamt starteten in 25 Klassen der Youngtimer 86 Teams - davon kamen 65 ins Ziel. Gesamtsieger wurde Daniel Schrey auf dem gelben Porsche 935 K1 [# 505] aus Klasse 38 (Div. IX, über 2 Liter Hubraum) mit 18 zurückgelegten Runden in einer Zeit von 3 Stunden, 5 Min. und 15,409 Sek.. Seine beste Rundenzeit war eine 9:49,352 Minuten. Zweite wurden Edgar und Nick Salewsky [# 500] auf Porsche 911 RSR vor Oliver Boyke [# 519], auch auf Porsche 911 RSR. Der erste Nicht-Porsche war dann der BMW 625 CSI [# 443] der Gebrüder Schumann, dieses Mal zusammen mit Olaf Manthey.



ADAC NR
11.5.2018

Logo Youngtimer


 

Track NBR
Streckenlänge: 25.378 Meter


 

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Fahrerduo Max Struwe und Sascha Schwalme Fahrerduo siegt im Porsche 911 RSR vor Daniel Schrey und Michael Küke.

  • Knapp 200 Fahrzeuge gingen an den Start des dreistündigen Rennens über Nordschleife und Grand-Prix-Kurs.

  • Saisonhighlight mit spannenden Positionskämpfen und fairer Rennaction.

 

Es lagen insgesamt 209 Nennungen vor, davon 160 der Youngtimer und 49 der FHR. Davon blieben nach dem Zeittraining noch 199 Fahrzeuge übrig - an den Start gingen dann 150 Youngtimer und 42 FHR.

Im Ziel wurden 124 Youngtimer und 28 FHR gewertet.


 

Separate FHR-Wertung:

1. [# 785] Ford Escort RS1600 - Schmersal Heinz, Stursberg Mike
16 Runden

2. [# 726] Porsche 911 ST - di Casa Angelo, di Casa Manolo, Hürtgen Claudia   +2:34,333 Min.

3. [# 601] Porsche 914/6 GT - Wittke Michael   +3:33,035 Min.

Dreifacher Porsche-Sieg bei den Classics

Beim 24h-Classic-Rennen sicherte sich das Porsche-Duo Max Struwe und Sascha Schwalme [# 506] den Sieg unter den Youngtimern auf dem Nürburgring. Auf den Plätzen Zwei und Drei folgten, ebenfalls im Porsche, die Classic-Piloten Daniel Schrey [# 505] und Michael Küke [# 504]. Die Youngtimer Trophy feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges-Jubiläum im Rahmenprogramm des 24h-Rennens.

Faires Rennen um die »goldene Ananas«
"Es war ein überragendes Rennen", freut sich Max Struwe kurz nach der Einfahrt ins Classic-Fahrerlager am Nürburgring. Er konnte sich, zusammen mit seinem Teamkollegen Sascha Schwalme im dreistündigen Rennen auf Nordschleife und Grand-Prix-Kurs in ihrem Porsche 911 RSR [# 506] durchsetzen. Schwalme startete das Rennen auf dem vierten Platz und konnte nach anderthalb Stunden auf Platz Drei liegend das Steuer an Struwe übergeben. "Wir hatten einfach ein perfektes Auto und alle sind wirklich fair gefahren, aber letztendlich geht hier um die goldene Ananas. Der Spaß steht hier im Vordergrund", sagt Struwe weiter, der auch bereits das erste Saisonrennen der Youngtimer Trophy in Hockenheim für sich entscheiden konnte.

Schnellste Rennrunde
Daniel Schrey, der sich im Qualifying die Pole-Position sichern konnte, kam nach Reifenproblemen als Zweiter ins Ziel: "Die anderen hatten etwas mehr Glück und bei der Aufholjagt nach meinem Boxenstopp bin ich nur schwer durchgekommen, aber das tut der Stimmung keinen Abbruch." Der Porsche-Pilot Schrey ist bereits seit vielen Jahren im Porsche 935 K 1 [# 505] unterwegs und konnte sich nebenbei mit einer Rundenzeit von 9:29,874 Minuten die schnellste Rennrunde sichern.

Viel Fairness auf der Strecke
Über den dritten Platz auf dem Podium freut sich Michael Küke, der das Rennen auf dem fünften Startplatz begann: "Ein super Rennen mit vielen spannenden und auch fairen Positionskämpfen." Für Küke ist es bereits die zehnte Teilnahme am Nürburgring mit seinem Porsche 911 Carrera RSR [# 504]: "Für mich ist es immer das Saisonhighlight hier auf dem Ring. Es herrscht eine super Stimmung und man spürt im Auto, das man vor Publikum fährt. Einfach ein tolles Gefühl."

Überschlag sorgt für Code 60
Für einen großen Schreckmoment sorgte Patrick Frede, der sich mit seinem Opel Kadett E GSI beim Anbremsen im Bereich Hatzenbach überschlagen hat. Frede konnte das Auto jedoch aus eigener Kraft verlassen und wurde medizinisch untersucht.

TV-Star übersteht Feuertaufe
Im knapp 200 Fahrzeuge großen Starterfeld konnte sich TV-Promi Detlef Steves zusammen mit seinen Teamkollegen Christian Menzel und Christoph Kragenings im Porsche 924 den 62. Gesamtplatz unter den Youngtimern sichern. Steves wurde in den Vorbereitungen zu seiner Rennpremiere von der Kamera begleitet. Die ersten Folgen der Serie 'Detlef wird Rennfahrer' laufen bereits auf dem Männersender RTL Nitro.



Youngtimer
11.4.2018

Logo Youngtimer



Track HHR
Streckenlänge: 4.574 Meter



Schnellste Zeit Training 2017
Daniel Schrey, 1:50.783 Min. (Porsche 935 K1)

Schnellste Zeit Rennen 2017
Daniel Schrey, 1:53.436 Min. (Porsche 935 K1)

Podium Rennen 1 2017
1. Dieter Dörmann/Wolfgang Kaufmann (Ford Escort RS 1600)
2. Uwe Sahler (BMW 2002)
3. Torsten Brust/Andreas Leiendecker (Opel Kadett C Coupé)

Podium Rennen 2 2017
1. Daniel Schrey (Porsche 935 K1)
2. Heiko Hammel (Porsche 911 3,0 ltr. RSR)
3. Sebastian Glaser/Mike Stursberg (Porsche 911 RSR IMSA)

Saisonauftakt in Hockenheim!

Preis der Stadt Stuttgart, 13.-15. April 2018

Die Wartezeit hat ein Ende! Die YOUNGTIMER TROPHY startet traditionell auf dem badischen Motodrom von Hockenheim in die neue Saison. Sieht man sich die Starterliste an, sieht man, wie beliebt die 2 Liter Klasse ist. Bei den verbesserten Tourenwagen der 70er gehen gleich zwölf Fahrzeuge an den Start. Mit Torsten Brust und Andreas Leiendecker ist auch die Mannschaft, die im letzten Jahr zum Saisonauftakt mit dem dritten Platz im Opel Kadett C GT/E eine Podiumsplatzierung für sich verbuchen konnte, mit dabei.

Favoriten auf den Gesamtsieg sind die Vizemeister des Vorjahres, Franz Josef und Marco Heiden (Ford Escort RS 2000), oder Christoph Renicke und Michael Nolte, welche beide einen Opel Kadett C GT/E an den Start bringen.
Sicher ist auch mit Wilhelm Vinke zu rechnen, der im älteren B-Kadett unterwegs ist. Der Boom bei den Gruppe A Fahrzeugen bis 2000 ccm ist ungebrochen, so ist die letzte Generation des Opel Kadett gleich siebenmal im Starterfeld zu finden. Die Klassenschnellsten im Vorjahr in Hockenheim, Thomas Klingelberger und Frank Brügge, vertrauen jedoch auf die Power des VW Golf, mit dem diese ebenfalls in diesem Jahr zu den Schnellsten ihrer Klassen zählen dürften.

Das zweite Rennen der YOUNGTIMER TROPHY, welches auch über die Distanz von einer Stunde geht, wird dann wohl die Porsche-Fraktion einmal mehr dominieren. Der Sieger der letzten Jahre, Daniel Schrey im Porsche 935 K1, wird alles daran setzen den Saisonauftakt positiv zu gestalten.
Hier gilt es sich gegen Maximilian Struwe und Sascha Schwalme (Porsche 911 RSR) zu behaupten, die in Hockenheim für einen Gesamtsieg gut sind.

Rechnen muss man auch mit Oliver Boyke, welcher im letzten Jahr immer besser mit dem 911 RSR zurechtkam und das Rennen in Zandvoort für sich entscheiden konnte.



GT Retro Series
15.2.2018

Logo GT-RS



Der GT Retro Series (GTRs) Veranstaltungskalender 2018

In der kommenden Saison soll es eine neue Serie geben: es werden ältere GT-Fahrzeuge zum Einsatz kommen.
Geplant sind 3 Divisionen:
- GT3 Fahrzeuge bis zum Baujahr 2012
- GT 'light' Fahrzeuge (z.B. GT4) bis Baujahr 2012
- GT 'Open' Fahrzeuge, also z.B. ältere GT2 o.ä..

Jede Division ist in Hubraumklassen unterteilt: bis 4 Liter, bis 6 Liter und über 6 Liter.

Die Veranstaltungstermine stehen auch schon fest:

  • 20. - 22 April     Navarra (Spanien)
  • 24. - 26. Mai       Imola (Italien)
  • 13. - 15. Juli       Spa (Belgien)
  • 07. - 09. Sept.     Barcelona (Spanien)
  • 28. - 30. Sept.     Nürburgring (Deutschland)

Geplant sind je Wochenende 2 Zeittrainings und zwei Rennen á 60 Minuten.



Youngtimer
1.1.2018

Logo Youngtimer



Logo Youngtimer Rallye



Logo CTT



Logo CTT



Der Youngtimer Veranstaltungskalender 2018

      25. März 2017 Test- und Einstellfahrten Nürburgring

  1. 13.-15. April 2018   Preis der Stadt Stuttgart, Hockenheim, 1h-Rennen
  2. 10.-13. Mai 2018   ADAC 24h Rennen Nürburgring, 24h Classic, 3h-Rennen
  3. 15.-17. Juni 2018   Nürburgring Classic, Nürburgring Nordschleife und GP, 3h-Rennen
  4. 13.-15. Juli 2018   Youngtimer Festival Spa, 1h-Rennen
  5. 07.-09. Sept. 2018 *)   ADAC Nordzee Cup, Zandvoort, 1h-Rennen
  6. 28.-30. Sept. 2018   RGB Saisonfinale, Nürburgring GP Kurs, 1h-Rennen
  7. 12.-14. Okt. 2018   ADAC Westfalentrophy, Nürburgring Nordschleife und GP-Kurs, 2h-Rennen
  8. 09.-10. Nov. 2018   ADAC Rallye Köln-Ahrweiler

*) Einladungsrennen; zählt nicht zur Meisterschaft 'Youngtimer Trophy 2018'



Der Youngtimer Rallye Trophy Veranstaltungskalender 2018

  1. 11. März 2018   ADAC Rallye Kempenich
  2. 07. April 2018   ADAC Rallye Westerwald
  3. 19. Mai 2018   Hunsrück Rallye
  4. 02. Juni 2018   ADAC Rallye Grönegau
  5. 07. Juli 2018   ADAC Rallye Oberehe
  6. 22. September 2018   ADAC Reifen-Ritter Rallye Hinterland
  7. 06. Oktober 2018   ADAC Rallye Bad Emstal
  8. 09.- 10. November 2018   ADAC Rallye Köln-Ahrweiler


Der CTT Veranstaltungskalender 2018

      25. März 2017 Test- und Einstellfahrten Nürburgring

  1. 13.-15. April 2018   Preis der Stadt Stuttgart, Hockenheim
  2. 15.-17. Juni 2018   Nürburgring Classic, Nürburgring
  3. 13.-15. Juli 2018   Youngtimer Festival Spa (Einladungsrennen!)
  4. 15./16. September 2018   Truck Grand Prix Zolder
  5. 28.-30. September 2018   RGB Saisonfinale, Nürburgring
  6. 04.-06. Oktober 2018   DMV Int. Automobilpreis, Hockenheim


 nach oben