Header

Foto - Berichte  und  Infos  2018



ADAC
29.4.2018

Logo GT Masters

Das Wochenende der ADAC GT Masters in Most (28./29. April 2018)

Premiere im ADAC GT Masters: Am Wochenende (27.-29. April) startet die 'Liga der Supersportwagen' erstmals in Tschechien. Zum zweiten Saisonlauf im Autodrom Most reisen mit den Audi-Piloten Max Hofer (18/A) und Philip Ellis (25/GB, beide Phoenix Racing) und dem Lamborghini-Duo Mirko Bortolotti (28/I) und Andrea Caldarelli (28/I, beide ORANGE1 by GRT Grasser) die beiden Auftaktsieger als punktgleiche Tabellenführer. Kann die Konkurrenz zurückschlagen? Die beiden Rennen des Auftaktwochenendes werden am Samstag und Sonntag ab 13:00 Uhr von SPORT1 live und in voller Länge übertragen.

Weiterlesen



Rinaldi
24.4.2018

Logo GT-Serie

Perfekter Einstand für Rinaldi Racing in Monza

Letztes Wochenende fand der erste Lauf der Blancpain Endurance Series in Monza, Italien statt. Bei herrlichem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen schickte das Team aus Mendig zwei Ferrari 488 GT3 an den Start. In der ProAm-Klasse teilten sich Alexander Mattschull, Rinat Salikhov und Dominik Schwager die Lenkradarbeit auf der Startnummer 333. Das Schwesterfahrzeug trat in der Am-Klasse mit Pierre Ehret, Rory Penttinen und Rick Yoon auf der [# 488] an.

Weiterlesen



BMW
19.4.2018

Logo GT-Serie

ROWE Racing mit starkem BMW Fahreraufgebot im Blancpain GT Series Endurance Cup

ROWE Racing geht in der GT-Saison 2018 im Blancpain GT Series Endurance Cup an den Start. Das Team bestreitet die fünf Saisonrennen mit zwei BMW M6 GT3 und einem starken Aufgebot an BMW Fahrern. Höhepunkt des Jahres sind die 24 Stunden von Spa-Francorchamps (BEL).
Die erste Veranstaltung (ein 3-Stundenrennen) findet am 22. April in Monza (Italien) statt.

Weiterlesen



Audi
18.4.2018

Logo DTM

Abschiedsrennen für Ekström in Hockenheim

Emotionaler Abschied nach 17 Jahren DTM: Mattias Ekström startet beim DTM-Auftakt auf dem Hockenheimring mit einem zusätzlichen Audi RS 5 DTM.

Damit haben Motorsport-Fans einen Grund mehr, die Rennen am 5. und 6. Mai entweder vor Ort oder auf dem Bildschirm live zu erleben.

Weiterlesen



Daimler
17.4.2018

Logo ADAC 24h-Rennen

ADAC Qualifikationsrennen 24h-Rennen: Sieg und Platz drei für Mercedes-AMG Motorsport beim Prolog zum 24-Stunden-Rennen

Perfekter Abschluss der Vorbereitungen von Mercedes-AMG Motorsport für das 24-Stunden-Rennen: Platz eins und drei für die Mercedes-AMG GT3 mit den Startnummern 5 und 47 beim ADAC Qualifikationsrennen 24h-Rennen auf dem Nürburgring. Die weiteren Mercedes-AMG GT3 komplettieren das geschlossene Mannschaftsergebnis auf den Rängen acht und zehn im 6-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife. Auch der Mercedes-AMG GT4 konnte den letzten Test erfolgreich beenden.

Weiterlesen



Heinz-Josef Hilger
16.4.2018

Logo RC

RC Leistungsprüfung

Rundstrecken Challenge »Preis der Schloßstadt Brühl« am 14. April 2018

Der erste Lauf der RCN-RC-Saison 2018 wurde unter guten bis besten Wetterbedigungen durchgeführt und es waren 157 + 10 Light-Teams am Start. Genannt hatten 169 Teams. Durch die Zusammenarbeit mit dem Veranstalter des 24h Qualirennen, dem ADAC Nordrhein, konnte die RCN die 24h-Strecke, also Nordschleife und den größten Teil des GP-Kurses befahren. Es wurden 13 Runden gewertet (bei Light nur 7) mit einer Streckenlänge von ca. 330 km / 177 km.

Weiterlesen



ADAC
16.4.2018

Logo ADAC GT Masters

Oschersleben: Audi und Lamborghini gewinnen beim Saisonauftakt

Beim Start in die Saison des ADAC GT Masters in Oschersleben konnten vor 25.000 Zuschauern in der Magedeburger Börde die Rookies Max Hofer und Philip Elllis (Phoenix Racing) das Rennen am Samstag im Audi R8 LMS gewinnen. Den zweiten Lauf am Sonntag dominierten Mirko Bortolotti und Andrea Caldarelli (Orange1 by Grasser) im Lamborghini Huracan GT3.

Weiterlesen



ADAC NR
15.4.2018

Logo ADAC 24h-Rennen

Packender Probelauf für das 24h-Rennen

Das ADAC Qualifikationsrennen 24h-Rennen war ein gelungener Prolog für den Saisonhöhepunkt auf der Nordschleife, das ADAC Zurich 24h-Rennen (10. - 13. Mai). Die Teams hatten reichlich Trainingszeit, um sich beim letzten Test unter Wettbewerbsbedingungen auf den Langstreckenklassiker vorzubereiten. Sie boten beim Rennen über die Distanz von sechs Stunden extrem packenden Motorsport. Nach 41 Runden über die 25,378 km lange Kombination aus Nordschleife und Grand-Prix-Kurs jubelte das Mercedes-AMG Team Black Falcon über den Sieg der [# 5]. Yelmer Buurman, Thomas Jäger und Jan Seyffarth setzten sich im Mercedes-AMG GT3 der Lokalmatadore aus Meuspath durch.

Weiterlesen



ADAC NR
14.4.2018

Logo ADAC 24h-Rennen

Frikadelli Racing holt die vorläufige Pole

Im ersten Kräftemessen der Top-Teams von Audi, BMW, Porsche und Mercedes-AMG blieb der Frikadelli-Porsche mit der [# 31] von Marco Seefried / Felipe Fernandez Laser / Matt Campbell als einziges Fahrzeug unter der Marke von 8:17 Minuten.
Norbert Siedler setzte mit einer Rundenzeit von 8:16,758 Minuten ein Ausrufezeichen.

Weiterlesen



ADAC
13.4.2018

Logo GT Masters

Lamborghini-Pilot Bortolotti startet mit Bestzeit in die Saison

Die Winterpause ist vorbei: Mit dem ersten Freien Training startete das ADAC GT Masters in der Motorsport Arena Oschersleben in seine zwölfte Saison. Die Bestzeit in der Sitzung gelang Lamborghini-Pilot Mirko Bortolotti (28/I, ORANGE1 by GRT Grasser). Die beiden Rennen des ersten Laufes werden am Samstag und Sonntag ab 13:00 Uhr von SPORT1 live und in voller Länge übertragen.

Weiterlesen



BMW
12.4.2018

Logo ADAC 24h-Rennen

BMW M6 GT3 Aufgebot für die 24h Nürburgring steht fest

BMW ist beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring (GER) in diesem Jahr erneut mit einem starken Aufgebot vertreten. Am Steuer der beiden BMW M6 GT3, die ROWE Racing mit Werksunterstützung durch BMW Motorsport einsetzt, wechseln sich größtenteils BMW Fahrer aus den GT-Werksprogrammen in der FIA World Endurance Championship und der IMSA WeatherTech SportsCar Championship ab. Insgesamt werden fünf BMW M6 GT3 in der 'Grünen Hölle' an den Start gehen.

Weiterlesen



Callaway
12.4.2018

Logo GT Masters

Callaway Competition bereit für die Mission "Titelverteidigung"

Saisonstart-ADAC GT Masters 2018 in Oschersleben: Callaway Competition geht von Beginn an mit Keilwitz und Kirchhöfer in die zwölfte Saison und ist bereit für die Mission Titelverteidigung. Als amtierender Titelträger der Fahrer-, Team- und Juniorwertung des ADAC GT Masters will man natürlich alles daran setzen, die Titel in der Saison 2018 zu verteidigen.

Weiterlesen



Audi
12.4.2018

Logo TCR

WTCR --- DTM-Champion René Rast im Audi RS 3 LMS auf dem Ring

Audi Sport customer racing bringt einen prominenten Gaststarter zum dritten Lauf im WTCR - FIA-Tourenwagen-Weltcup auf dem Nürburgring.
René Rast, der im Vorjahr in seiner Debütsaison den DTM-Titel gewonnen hat, startet erstmals im Audi RS 3 LMS.
Der 31 Jahre alte Audi-Werksfahrer steht damit vor einem doppelten Einsatz vom 10. bis 13. Mai, denn er bestreitet bei derselben Veranstaltung in einem Audi R8 LMS auch das 24-Stunden-Rennen.

Weiterlesen



Porsche
9.4.2018

Logo Porsche

Porsche Hybrid-Rennwagen schneller als die Formel 1

Am heutigen Montag, dem 9. April 2018, stellte Porsche mit einer Evo-Version des Le-Mans-Siegerautos 919 Hybrid einen neuen Streckenrekord in Spa-Francorchamps auf. Porsche-Werksfahrer Neel Jani gelang auf dem 7,004 Kilometer langen Grand-Prix-Kurs in den belgischen Ardennen eine Runde in 1.41,770 Minuten. Damit unterbot der 34-jährige Schweizer die bisherige Bestmarke von Lewis Hamilton (GB) im Mercedes F1 W07 Hybrid um 0,783 Sekunden.

Weiterlesen



SRO
8.4.2018

Logo GT-Serie

Attempto Racing triumphiert im dramatischen Wettbewerb am Sonntag in Zolder

Der Audi R8 LMS von Attempto Racing gewann das zweite Rennen der Blancpain GT Serie der Saison und setzte sich nach dem dramatischen einstündigen Rennen in Zolder an die Spitze der Wertung.

Weiterlesen



SRO
7.4.2018

Logo GT-Serie

Bortolotti und Engelhart starten mit einem Zolder-Sieg für Grasser-Lamborghini perfekt in die Titelverteidigung

Das GRT Grasser Racing Team startete in Zolder perfekt in die Titelverteidigung der Blancpain GT Serie, wobei Mirko Bortolotti und Christian Engelhart das Auftaktrennen auf ihrem Lamborghini Huracan GT3 gewannen.

Weiterlesen



ADAC NR
6.4.2018

Logo ADAC 24h-Rennen

Nur 91 Nennungen zum 24h-Prolog (Qualirennen) Nürburgring

Beim ADAC Qualifikationsrennen 24h-Rennen vom 14. bis 15. April können sich die Fans auf einen spannenden Prolog für das ADAC Zurich 24h-Rennen (10. bis 13. Mai) freuen. Viele Top-Teams nutzen die Gelegenheit, ihre spektakulären Rennwagen noch einmal akribisch auf die längste, schönste und härteste Rennstrecke der Welt einzustellen. Über 90 Fahrzeuge werden am Start sein, und dabei werden wichtige Vorentscheidungen für die 24h-Rennen fallen.

Weiterlesen



Rebellion/TVR
5.4.2018

Logo WEC

TVR kehrt mit REBELLION Racing in den Langstreckensport zurück

Mit der Rückkehr zum Motorsport nach mehr als 10 Jahren hat TVR seine Rolle als Automobilpartner von REBELLION Racing in der Kategorie LMP1 der FIA World Endurance Championship (WEC) 2018 - 2019 Super Season bekannt gegeben.
REBELLION Racing TVR wird am 6. April beim WEC Prolog auf dem Circuit Paul Ricard sein Debüt geben.

Weiterlesen



Frikadelli Racing
5.4.2018

Logo ADAC 24h-Rennen

Für Frikadelli Racing ist der zweite VLN-Saisonlauf die erste Generalprobe für das 24-Stunden-Rennen

Der Höhepunkt des Jahres wirft seine Schatten voraus: Die Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN) steht auch am kommenden Samstag noch einmal ganz im Zeichen des 24-Stunden-Rennens auf der legendären Nordschleife, dem auch Frikadelli Racing mit Spannung entgegenblickt. Das Kult-Team aus Barweiler schickt seine beiden Pro-Porsche mit neu zusammengesetzten Fahrer-Crews in den zweiten VLN-Saisonlauf.

Weiterlesen



BMW
5.4.2018

Logo WEC

BMW M8 GTE gibt beim Prolog sein Debüt in der FIA WEC

BMW M Motorsport feiert in dieser Woche seinen offiziellen Einstand in der FIA World Endurance Championship (WEC) und geht beim Prolog der Serie auf dem 'Circuit Paul Ricard' im Süden Frankreichs an den Start. Dabei kann BMW M Motorsport auf die Unterstützung langjähriger und neuer Partner zählen.

Weiterlesen



Toyota
5.4.2018

Logo WEC

Toyota GAZOO Racing ist bereit für die neue WEC-Saison 2018/2019

Mit dem weiterentwickelten Hybrid-Rennwagen TS050 startet Toyota GAZOO Racing in die Saison 2018/19 der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) - und will dabei die Grenzen hybrid-elektrischer Fahrzeuge erneut verschieben. Nach einem erfolgreich absolvierten Testprogramm über mehr als 21.000 Kilometer hat das Team heute auf der Rennstrecke Paul Ricard in Südfrankreich den Rennwagen für die neue Saison präsentiert. Damit ist alles bereitet für das erste Saison-Event: den 30-Stunden-Prolog, der morgen um 10 Uhr beginnt und am Samstag um 16 Uhr endet.

Weiterlesen



Daimler
4.4.2018

Logo ADAC 24h-Rennen

Mercedes-AMG mit großen Zielen und starkem Line-up für das 24-Stunden-Rennen Nürburgring

Für die 46. Auflage des ADAC Zurich 24h-Rennens hat sich Mercedes-AMG Motorsport viel vorgenommen: Nach den Siegen von 2013 und 2016 peilt die Performance-Marke aus Affalterbach in diesem Jahr erneut das Podium an. Zum Favoritenkreis auf der Nürburgring-Nordschleife gehören die hochkarätig besetzten Mercedes-AMG Performance Teams von BLACK FALCON und HTP Motorsport.
Geplant ist der Einsatz von insgesamt sieben Mercedes-AMG GT3.

Weiterlesen



Porsche
3.4.2018

Logo WEC

Generalprobe für Porsche: der Prolog zur WEC Super Season

Mit dem zweitägigen Prolog auf dem Circuit Paul Ricard startet Porsche am 6. April in die neue Saison der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC). Auf dem 1970 eröffneten Parcours im Süden Frankreichs simuliert das Porsche GT Team mit zwei Porsche 911 RSR ein komplettes Rennwochenende, um optimal vorbereitet in die 15-monatige Super Season zu gehen. Porsche-Werksfahrer Gianmaria Bruni feiert sein Comeback in der weltweit bedeutendsten Rennserie für Sportwagen.

Weiterlesen



Blancpain
3.4.2018

Logo GT-Masters
Z O L D E R

Blancpain Vorschau Zolder --- 6. bis 8. April 2018

Der Blancpain GT Series Sprint Cup ist die wohl schnellste GT-Serie des Motorsportplaneten. Bei zwei einstündigen Rennen messen sich einige der besten GT-Fahrer der Welt am Steuer der spektakulärsten Fahrzeuge, die die prestigeträchtigsten Marken des GT-Rennsports repräsentieren. Der Sprint Cup ist Teil der Blancpain GT Serie, die auch die fünf Läufe des Blancpain GT Series Endurance Cup umfasst.
Die belgische Rennstrecke Zolder ist am Wochenende 7./8. April Gastgeber der Blancpain GT Series, dem ersten Event des Blancpain GT Series Sprint Cup.

Weiterlesen



ILN
28.3.2018

Interessengemeinschaft Langstrecke Nürburgring (ILN) stellt sich neu auf

Die Interessengemeinschaft Langstrecke Nürburgring (ILN) stellt sich organisatorisch neu auf: Aus dem temporären, im Dezember 2015 gegründeten Aktionsbündnis wird ein eingetragener Verein. Die ILN vertritt auch weiterhin die Belange von Teams und Fahrern, die an der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN), der Rundstrecken-Challenge Nürburgring (RCN) und am 24-Stunden-Rennen auf der Traditionsrennstrecke teilnehmen. Die kommissarische Führung der ILN bis zur Wahl des Vorstands übernehmen Martin Rosorius (Team Black Falcon) und Dirk Theimann (Team Phoenix Racing). Beide haben bisher die Arbeitsgruppe 'Sportliches Reglement' innerhalb der ILN geleitet.

Weiterlesen



ADAC
27.3.2018

Logo GT-Masters

Mercedes-AMG bei ADAC GT Masters-Generalprobe vorn

Mit zweitägigen Testfahrten in der Motorsport Arena Oschersleben haben sich die Teams und Fahrer des ADAC GT Masters auf die neue Saison vorbereitet. Die besten Rundenzeiten gelangen dabei Mercedes-AMG. Gleich drei der schwäbischen GT3-Sportwagen platzierten sich auf den ersten drei Gesamtpositionen. Den Saisonauftakt trägt das ADAC GT Masters vom 13. bis 15. April ebenfalls in der Magdeburger Börde aus.

Weiterlesen



ADAC NR
25.3.2018

Logo ADAC 24h-Rennen

Bei VLN Nr. 1 wurden die ersten 4 Plätze für TOP-30 Quali vergeben

Mit dem ersten VLN-Lauf hat auch die Jagd um die begehrten Plätze im Top-30-Qualifying des ADAC Zurich 24h-Rennens begonnen:
Bereits vor der Veranstaltung werden traditionell die ersten Startplätze vergeben. In diesem Jahr sind bis zu 23 der 30 Plätze in den beiden ersten VLN-Läufen sowie beim ADAC Qualifikationsrennen zum 24h-Rennen zu haben.

Weiterlesen



Mücke Motorsport
23.3.2018

Logo Audi

Logo Mücke

BWT Mücke Motorsport als Audi Sport-Einsatzteam bei den 24h Nürburgring

Die Grüne Hölle ruft und BWT Mücke Motorsport greift an! Das Traditionsteam aus Berlin wird bei der 46. Auflage des ADAC Zurich 24h-Rennens vom 10. bis 13. Mai 2018 zum ersten Mal überhaupt beim legendären Langstreckenklassiker auf der Nürburgring-Nordschleife an den Start gehen. Das absolute Highlight: Mit dem Audi R8 LMS [# 24] wird die Mannschaft das Rennen als Audi Sport customer racing unterstütztes Team bestreiten. Zusätzlich setzt BWT Mücke Motorsport den Audi R8 LMS [# 25] als eigenes Auto ein.

Weiterlesen


Drei Audi für BWT Mücke Motorsport bei GT Masters

BWT Mücke Motorsport setzt 2018 im ADAC GT Masters ausschließlich auf Audi. Erfahrene Piloten und junge Talente sollen um den Titel kämpfen.

Weiterlesen



ADAC
23.3.2018

Logo Schubert

Honda setzt im ADAC GT Masters auf Schubert Motorsport

Debüt für Honda im ADAC GT Masters. Für ihre Premierensaison haben die Japaner das Honda Team Schubert Motorsport als Einsatzmannschaft des NSX GT3 gewinnen können. Pilotiert wird dieser von den Youngstern Christopher Dreyspring (19/Nürnberg) und Giorgio Maggi (20/CH). Die "Liga der Supersportwagen" trägt vom 13.-15. April in der Motorsport Arena Oschersleben ihren Saisonauftakt aus.

Weiterlesen



BMW/Schnitzer
22.3.2018

Logo GT-Masters

Logo Schnitzer

BMW Team Schnitzer, Timo Scheider und zwei BMW Motorsport Junioren im ADAC GT Masters

Mit einer starken Mischung aus Erfahrung und vielversprechenden Talenten geht BMW Motorsport in die kommende Saison des ADAC GT Masters. Die BMW Motorsport Junioren Mikkel Jensen (DEN) und Dennis Marschall (GER) erhalten die Chance, sich am Steuer des BMW M6 GT3 an der Seite eines zweimaligen DTM-Champions zu bewähren und von ihm zu lernen: BMW Werksfahrer Timo Scheider (GER) feiert seine Premiere im ADAC GT Masters und tritt gemeinsam mit den Junioren für das BMW Team Schnitzer an. Die erfahrene Mannschaft um Teamchef Charly Lamm (GER) schickt in der hochkarätig besetzten GT-Serie zwei BMW M6 GT3 an den Start.

Weiterlesen



Audi
21.3.2018

Logo Audi


 

Audi peilt fünften Sieg bei den 24 Stunden Nürburgring an

Audi Sport customer racing hat sich für die 24 Stunden auf dem Nürburgring viel vorgenommen: Vom 10. bis 13. Mai soll der Audi R8 LMS bei dem Langstreckenklassiker um seinen fünften Sieg kämpfen.
Audi Sport customer racing unterstützt in diesem Jahr vier offizielle Teams: Das Audi Sport Team WRT - Gewinner des Rennens 2015 -, das im Vorjahr erfolgreiche Audi Sport Team Land sowie die zweimalige Siegermannschaft vom Audi Sport Team Phoenix sind fest etablierte Größen auf der Langstrecke. Den Kreis komplettiert das Audi Sport Team BWT. Das Team von Peter Mücke stellt sich 2018 zum ersten Mal dem Wettbewerb in der Eifel.

Weiterlesen



Frikadelli Racing
21.3.2018

Logo Frikadelli


 

Marco Seefried verstärkt das Fahreraufgebot von Frikadelli Racing

Weitere Verstärkung für das Fahreraufgebot von Frikadelli Racing in der neuen Saison auf der Nürburgring-Nordschleife: Mit Marco Seefried ergänzt ein zusätzlicher Porsche-Spezialist den Kader des Kult-Rennstalls aus Barweiler. Der 42-jährige Profi aus dem bayerischen Wernding kennt den anspruchsvollen Traditionskurs aus dem Effeff: Seefried ging 2007 erstmals in der Langstreckenmeisterschaft (VLN) sowie beim 24-Stunden-Rennen in der 'Grünen Hölle' an den Start. 2010 und 2016 fuhr er bei dem Eifel-Klassiker jeweils auf Rang zwei - vor zwei Jahren war der zum Greifen nahe Sieg seinem Team in der letzten Runde durch die Finger gerutscht ...

Weiterlesen



Phoenix
20.3.2018

Logo GT-Masters

Logo Phoenix

Iwan Lukaschewitsch fährt bei Phoenix Racing

Für die Saison 2018 stößt Iwan Lukaschewitsch zum Phoenix Racing-Team. Der Russe wird im ADAC GT Masters in einem Audi R8 LMS GT3 antreten. In seinem Premieren-Jahr will der 26-Jährige mit der Mannschaft aus Meuspath Erfahrungen sammeln und um Punkte kämpfen.

Lukaschewitsch teilt sich Audi R8 LMS mit Óscar Tunjo.

Weiterlesen



Ford
20.3.2018

Logo 12H Sebring


 

Der Ford GT verteidigt bei den 12 Stunden von Sebring die Tabellenführungen in der GTLM-Klasse

Auch nach den 12 Stunden von Sebring führt Ford Chip Ganassi Racing (FCGR) alle drei Meisterschaftstabellen der nordamerikanischen IMSA-Sportwagenserie an. Das Werksteam beendete den zweiten Langstreckenklassiker der Saison nach einem souveränen Doppelsieg bei den 24 Stunden von Daytona auf den Positionen vier und neun der GTLM-Klasse.

Weiterlesen



Marion Land
20.3.2018

Logo 12H Sebring


 

12 Stunden Sebring --- 4. Platz in der Klasse GTD für Land Motorsport

Mit dem zweiten Saisonhighlight, dem 12 Stunden Rennen in Sebring, war das Team MONTAPLAST by Land-Motorsport im North American Endurance Cup der IMSA-Serie am Start. Christopher Mies (DE), Sheldon van der Linde (ZA) und Alessio Picariello (BE) teilten sich das Cockpit des Audi R8 LMS mit der Startnummer 29. Nach einem packenden Fight im Run auf das Podium wurde das Team nach 12 Stunden Renndistanz vierter in der Klasse GTD.

Weiterlesen



ADAC
20.3.2018

Logo GT-Masters

Titelverteidiger Callaway Competition mit neuem Fahreraufgebot

Callaway Competition startet mit einem neuen Fahreraufgebot die Mission Titelverteidigung im ADAC GT Masters.
Marvin Kirchhöfer (24/Markkleeberg) wird sich die Corvette C7 GT3-R des Rennstalls in dieser Saison mit Frank Kechele (31/München) und Ex-Champion Daniel Keilwitz (28/Villingen) teilen.

Weiterlesen



HB Racing
19.3.2018

Logo GT-Masters

HB Racing startet mit Luca Ludwig und Dominik Schwager im Ferrari 488 GT3

HB Racing setzt beim Ferrari-Comeback im ADAC GT Masters auf eine starke Fahrerpaarung. Mit Luca Ludwig (D) konnte das österreichische Team den Gesamtsieger aus der Saison 2015 verpflichten. Den zweiten Fahrerplatz im Ferrari 488 GT3 erhält mit Dominik Schwager (D) ebenfalls ein Pilot mit viel Erfahrung und mehreren Siegen in der 'Liga der Supersportwagen'.

Weiterlesen



mcchip-dkr / H.J. Hilger
19.3.2018

Logo GTronix


 

GTronix 360° Team McChip-DKR mit Renault R.S. 01 bei den 24 Stunden Nürburgring

"Zur Freude aller Motorsportfans und Enthusiasten rund um die Nürburgring Nordschleife können wir bekannt geben, dass das GTronix360 Team mcchip-dkr den Renault R.S.01 auch in diesem Jahr einsetzt und es somit zu einem Wiedersehen mit »Chappie« kommt. Ich bin sehr glücklich darüber, dass wir die Möglichkeit haben, dieses einzigartige Projekt fortzuführen und uns auf der größten Bühne der Langstrecke mit der Konkurrenz messen zu können", freut sich Teamchef Danny Kubasik.

Weiterlesen



Porsche
18.3.2018

Logo 12H Sebring


 

12H Sebring: Das Rennen 2018 --- Klassensieg und Platz drei für Porsche

Auf dem Sebring International Raceway in Florida hat der Porsche 911 RSR seinen ersten Saisonsieg in der IMSA SportsCar Championship geholt. Bei den 12 Stunden von Sebring, dem ältesten und härtesten Sportwagenrennen der USA, gewannen Patrick Pilet (Frankreich), Nick Tandy (Großbritannien) und Frédéric Makowiecki (Frankreich) am Samstag mit dem 510 PS starken Rennwagen aus Weissach in einem Herzschlagfinale die Klasse GTLM.

Weiterlesen



Dörr Group
17.3.2018

Logo Dörr


 

Logo Giti


 

Dörr Motorsport startet mit 2 Lamborghini Huracán Super Trofeo Evo bei den 24 Stunden Nürburgring

Zusammen mit dem Reifenpartner Giti Tire geht die Mannschaft um Team Manager Robin Dörr auf zwei Lamborghini Huracán Super Trofeo Evo an den Start. Sie werden wahrscheinlich in der Klasse SP8 starten.

Die Fahrerbesetzungen:
Lamborghini #1: Nico Verdonck, Marc Basseng, Manuel Lauck und Andreas Weishaupt
Lamborghini #2: Florian Scholze, Uwe Wächtler, Dennis Trebing und Dierk Möller-Sonntag

Weiterlesen



Team75 Bernhard
15.3.2018

Logo Team75

KÜS Team75 Bernhard bereichert das 24-Stunden-Rennen am Nürburgring

Mit der Premiere beim legendären 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring macht das KÜS Team75 Bernhard erneut einen großen Schritt nach vorn. Der Langstreckenklassiker zweimal rund um die Uhr in der 'Grünen Hölle' ist ein weiterer Meilenstein für die Truppe aus dem pfälzischen Bruchmühlbach-Miesau, die damit ein schon länger ins Auge gefasstes Ziel in die Tat umsetzt.
Antreten wird das Team des amtierenden Langstrecken-Weltmeisters und Le-Mans-Gesamtsiegers Timo Bernhard in der extrem stark besetzten SP9-Klasse mit dem rund 500 PS starken Porsche 911 GT3 R und Reifenpartner Michelin.

Weiterlesen



SRO/GT4 European Series
9.3.2018

Logo GT4

GT4 European Series kündigt Saison-Nennliste mit 47 Fahrzeugen an

In der diesjährigen GT4 European Series werden 47 Teams teilnehmen. Die Starterliste wurde einen Tag nach dem offiziellen Testtag in Zolder bekannt gegeben - einen Monat vor dem Saisonauftakt auf der belgischen Rennstrecke.

Die Serie erlebte in den letzten Monaten eine beispiellose Flut von Anfragen, wobei Teams, die über 70 Autos repräsentieren, ihr Interesse bekundet haben, in dieser Saison einzusteigen.

Weiterlesen



BMW
8.3.2018

Logo WEC

Fahrzeug-Designs der sechs BMW M4 DTM für die Saison 2018 stehen fest

Nachdem BMW Motorsport im Rahmen der DTM-Testfahrten in Vallelunga (ITA) den BMW Driving Experience M4 DTM von Marco Wittmann (GER) präsentiert hat, stehen nun auch die Designs der weiteren fünf Fahrzeuge für die Saison 2018 fest. So unterschiedlich sie aussehen, eines haben die sechs BMW M4 DTM gemeinsam: Bei allen Liveries fallen die übergreifenden Elemente des neuen BMW M Motorsport Designs ins Auge.

Weiterlesen



WEC
7.3.2018

Logo WEC

Rebellion stellt den neuen LMP1 R13 vor

Auf dem Genfer Automobilsalon wurde heute der neue Prototyp des Rebellion R13 LMP1 vorgestellt, der die WEC Super Season bestreiten wird.
Die Nummer 1 wird von André Lotterer, Neel Jani und Bruno Senna gefahren, die Nummer 3 von Thomas Laurent, Gustavo Menezes und Mathias Beche.

Weiterlesen



Rosberg
5.3.2018

Logo GT-Masters

Team Rosberg stellt ADAC GT Masters Fahrerkader vor

Mit zwei Lamborghini Huracán GT3 und anspruchsvollen Zielen kehrt das erfolgreiche Team Rosberg ins ADAC GT Masters zurück. Mit dem Fahrerduo Michele Beretta / Aaro Vainio und dem Junioren Jonathan Judek, der zusammen mit Jimmy Eriksson an den Start geht, bestätigt das Team die vier Rosberg Piloten für die 2018er Saison.

Weiterlesen



Audi
5.3.2018

Logo GT-Masters

Formel E in Mexiko: Daniel Abt holt ersten Formel-E-Sieg für Audi

Daniel Abt vom Team Audi Sport ABT Schaeffler ist der erste deutsche Sieger der Formel-E-Geschichte.
In Mexiko-Stadt machte der 25-Jährige mit einem fehlerfreien Rennen gleichzeitig den ersten Sieg des Audi-Werksteams in der Elektrorennserie perfekt.
Teamkollege Lucas di Grassi komplettierte den großen Tag für Audi mit einer Aufholjagd vom letzten Startplatz auf Position neun und der schnellsten Rennrunde.

Weiterlesen



BMW
3.3.2018

Logo DTM

Testdebüt der neuen DTM Fahrzeuge für die Saison 2018

Am Freitag und am Samstag haben sich Audi, BMW und Mercedes-Benz bei gemeinsamen Testfahrten auf der 30 Kilometer nördlich von Rom gelegenen Rennstrecke auf die neue DTM-Saison vorbereitet. Mit dem ersten Test des Jahres im italienischen Vallelunga ist die heiße Phase der Vorbereitung auf die DTM-Saison 2018 gestartet. Auf der Strecke ging es für die Ingenieure am Freitag und Samstag vor allem darum, die in vielen Bereichen überarbeiteten Fahrzeuge im Detail kennenzulernen.

Weiterlesen



Porsche
1.3.2018

Logo GT-Masters

Vier Porsche 911 GT3 R im ADAC GT Masters

In der Saison 2018 setzen drei Kundenteams insgesamt vier Porsche 911 GT3 R im ADAC GT Masters ein. In der »Liga der Supersportwagen« greift auch erstmals der aktuelle Langstreckenweltmeister und zweifache Le-Mans-Gesamtsieger Timo Bernhard ins Lenkrad. Insgesamt sorgen 37 Fahrzeuge von acht Marken für einen hochklassigen Konkurrenzkampf.

Weiterlesen



Scuderia Cameron Glickenhaus
1.3.2018

Scuderia Cameron Glickenhaus auch 2018 am Start der 24h Nürburgring

Die Scuderia Cameron Glickenhaus wird auch in diesem Jahr bei den 24h auf dem Nürburgring starten. Man bestätigte allerdings, dass man in diesem Jahr nur einen SCG 003C einsetzen wird, nachdem man im letzten Jahr zwei Fahrzeuge einsetzte. Die Piloten gab das amerikanische Team noch nicht bekannt.

Weiterlesen



DTM
1.3.2018

Logo DTM

DTM 2018: Das ändert sich in dieser Saison

Die Fans der DTM können sich in diesem Jahr auf eine noch spannendere, abwechslungsreichere Saison freuen. Denn die Weiterentwicklung der Reglements für 2018 stand unter dem Motto: besseres Racing durch weniger Abtrieb. Das fahrerische Können der Piloten rückt durch die Reduktion von aerodynamischen Anbauteilen an der Außenhaut der Fahrzeuge sowie durch den Verzicht auf mechanische Elemente unter der Karosserie noch mehr in den Mittelpunkt.

Weiterlesen



ADAC
28.2.2018

Logo GT-Masters

Logo HTP

HTP Motorsport mit zwei 'Mambas' und starkem Fahrerquartett

Gelb-grün und giftig: HTP Motorsport setzt im ADAC GT Masters auf zwei Mercedes-AMG GT3 im auffälligen Design von MANN-Filter. Gefahren werden die Boliden im 'Mamba'-Look von einem starken Quartett mit reichlich GT-Erfahrung: Ex-DTM-Pilot Maximilian Götz (32/Uffenheim) teilt sich das Cockpit mit HTP-Neuzugang Markus Pommer (27/Neckarsulm). Maximilian Buhk (25/Dassendorf) kehrt nach vierjähriger Pause in die Serie zurück und wechselt sich mit Indy Dontje (25/NL) ab.

Weiterlesen



Grasser
27.2.2018

GRT Grasser Racing 2018 mit 3 Lamborghini Huracan GT3 auf Titeljagd in der Blancpain GT Serie und dem ADAC GT Masters

Gleich mit 3 Lamborghini Huracan GT3 möchte das GRT Grasser Team um den Titelkampf beim ADAC GT MASTERS und der Blancpain GT Series 2018 mitmischen.

Schon 2017 konnte GRT Grasser 3 Siege in der ADAC GT MASTERS erzielen. Das erfolgreichste Lamborghini Team setzte 2017 auch Maßstäbe in der Blancpain GT Series: Champion in der Team-, Fahrer- und Endurance Wertung. Und bei dem bekanntesten 24h Rennen der USA in Daytona konnte GRT Grasser im Januar den ersten großen Sieg 2018 in der GTD einfahren.

Weiterlesen



Audi
27.2.2018

Formel E: Audi stellt sich Herausforderung in Mexiko

Nach einem schwierigen ersten Saisondrittel mit technischen Problemen und Zwischenfällen startet das Team Audi Sport ABT Schaeffler am Samstag, den 3. März, zum fünften Lauf der Formel E im Herzen von Mexiko-Stadt.

Die beiden Piloten Daniel Abt und Lucas di Grassi stellen sich einem weiteren herausfordernden Rennwochenende.

Weiterlesen



Frikadelli Racing
27.2.2018

Frikadelli Racing vertraut auch 2018 auf Norbert Siedler und Alex Müller

Frikadelli Racing setzt für die neue Nürburgring-Saison auf einen Fahrermix aus neuen Kräften und bewährten Konstanten: Auch 2018 werden der Österreicher Norbert Siedler (35) und Alex Müller (39) aus Rees am Niederrhein für den Kult-Rennstall in der (VLN) und beim 24-Stunden-Klassiker ins Lenkrad greifen. Beide zählten bereits im Vorjahr zum Kader des Eifelteams.

Weiterlesen



ADAC
26.2.2018

Logo TCR ADAC

Niedertscheider Motorsport bringt den neuen Peugeot 308 in die ADAC TCR Germany

Erneuter Markenzuwachs für die ADAC TCR Germany: Das österreichische Team Niedertscheider Motorsport wird in der dritten Saison der Tourenwagenserie des ADAC mit einem brandneuen Peugeot 308 TCR an den Start gehen. Am Steuer des Peugeot sitzt Lukas Niedertscheider (23, Österreich), der im vergangenen Jahr bereits im Seat Leon TCR erste Rennkilometer in der ADAC TCR Germany gesammelt hat. Die ADAC TCR Germany, deren dritte Saison am Wochenende vom 13. bis 15. April in der Motorsport Arena Oschersleben beginnt, begrüßt damit die insgesamt siebte Marke. Ebenfalls mit dabei sind VW, Audi, Honda, Seat, Opel und Renault.

Weiterlesen



Sven Barth / RWT
22.2.2018

Logo GT-Masters

Logo RWT

RWT Racing 2018 mit hochkarätiger Verstärkung

Im ADAC GT Masters wird RWT Racing in dieser Saison eine neue Fahrerpaarung präsentieren. Neben Stammpilot Sven Barth kommt Claudia Hürtgen in das Team. Zum Einsatz kommt wie im Vorjahr die von Callaway Competition gebaute Corvette C7 GT3-R, das Meisterfahrzeug aus der vergangenen Saison.
"Mit der Verpflichtung von Claudia erhoffen wir uns natürlich einiges. Ich denke, damit schlagen wir einen richtigen Weg ein der uns nicht nur weiter nach vorn bringen kann. Ich glaube mit dieser Fahrerpaarung können wir auch um Siege mitkämpfen", sagt Teamchef Gerd Beisel.

Weiterlesen



Daimler
22.2.2018

"Hans im Glück": Hans Herrmann feiert seinen 90. Geburtstag

Am 23. Februar 2018 wird Rennfahrerlegende Hans Herrmann 90 Jahre alt. Mercedes-Benz und Porsche ehren ihn im Februar mit einer Geburtstagsfeier im Mercedes-Benz Classic Center in Fellbach. Internationale Bekanntheit erringt Herrmann als Werksfahrer von Mercedes-Benz in den Jahren 1954 und 1955. Als junger Nachwuchsrennfahrer startet er für die Marke auf den erfolgreichen Silberpfeilen, dem Formel-1-Rennwagen W 196 R und dem Rennsportwagen 300 SLR (W 196 S).

Weiterlesen



Frikadelli Racing
21.2.2018

Frikadelli Racing setzt 2018 auf Rennreifen von Dunlop

Die beiden Porsche 911 GT3 R von Frikadelli Racing rollen 2018 einheitlich auf Rennreifen von Dunlop. Das Team aus Barweiler in der Eifel hatte die zweite Saisonhälfte der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN) 2017 für intensive Reifentests genutzt, um sich optimal für die neue Saison vorzubereiten. Nach intensiver Auswertung aller Daten fiel die Entscheidung zu Gunsten von Dunlop.

Weiterlesen



ADAC
21.2.2018

Logo GT-Masters

Logo Land

Montaplast by Land-Motorsport mit starkem Fahrerquartett

Mit zwei ehemaligen Champions und zwei Youngstern startet Montaplast by Land-Motorsport 2018 im ADAC GT Masters: Christopher Mies (28/Heiligenhaus), der Titelträger von 2016, bekommt mit Alessio Picariello (24/B) einen neuen Teamkollegen, den zweiten Audi R8 LMS des Teams teilen sich erstmals die Brüder Kelvin van der Linde (21/ZA), Champion in der Saison 2014, und Sheldon van der Linde (18/ZA).

Weiterlesen



SRO
20.2.2018

Logo GT-Masters

Blancpain GT-Serie wählt nur 26 PRO-Fahrzeuge für den Endurance Cup 2018 aus

Die Blancpain GT-Serie wird 2018 ihr verstärktes Engagement in den Klassen Pro-Am und Am unter Beweis stellen und nur 26 Pro-Fahrzeuge für die kommende Endurance-Cup-Kampagne vorselektieren. Mit dieser selbst auferlegten Grenze soll der zunehmenden Professionalisierung, die in den letzten Jahren in der Serie zu beobachten war, begegnet werden. Dies wiederum wird das Gleichgewicht zwischen den Klassen Pro, Pro-Am und Am wiederherstellen, die den lang anhaltenden Erfolg des Langstreckenpokals der Blancpain GT-Serie ausmachte.

Weiterlesen



ADAC
17.2.2018

Logo GT-Masters

GT3-Technik-Updates bei BMW, Ferrari und Porsche

Auch wenn das GT3-Reglement keine großen Weiterentwicklungen zulässt, nutzten drei der acht im ADAC GT Masters startenden Hersteller die Möglichkeit für ein Update ihrer Rennwagen. Dieses ist einmal pro Fahrzeug innerhalb der dreijährigen Homologationsperiode erlaubt. Die Ziele von BMW, Ferrari und Porsche: eine bessere Fahrbarkeit und eine höhere Zuverlässigkeit der Rennwagen.

Weiterlesen



Frikadelli Racing
16.2.2018

Felipe Laser verstärkt den Fahrerkader von Frikadelli Racing

Die Fahrerbesetzung von Frikadelli Racing für den Saisonauftakt der Langstreckenmeisterschaft (VLN) und das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring nimmt immer konkretere Formen an. Nach Lance David Arnold (31, Duisburg) steht nun ein weiterer Pilot fest: Felipe Laser wechselt in den Porsche 911 GT3 R des beliebten Eifelteams.

Weiterlesen



Aston Martin / H.J. Hilger
13.2.2018

Neues Auto und neue Fahrer bei Aston Martin für die WEC

Der dreimalige 24-Stunden-Sieger von Le Mans, Darren Turner (GB), tritt in einer überarbeiteten Fahrerbesetzung zusammen mit dem dänischen Paar Nicki Thiim und Marco Sørensen in der [# 95], dem 'Dänen-Train' an, während die neuen Aston Martin Racing Fahrer Maxime Martin (B) und Alex Lynn (GB) die [# 97] mit dem Le Mans 24-Stunden-GTE Pro-Sieger Jonny Adam (GB) teilen werden.

Natürlich gibt es viele Großfotos vom neuen Vantage GTE

Weiterlesen



Rinaldi
13.2.2018

Rinaldi Racing startet auch 2018 voll durch

Auch in diesem Jahr betritt Rinaldi Racing wieder die internationale Rennbühne. Mit insgesamt sechs Ferrari 488 GT3 möchte das Team in Mendig die ProAm und Am Wertungen in verschiedenen Rennserien in Angriff nehmen.

Das Engagement in der Blancpain GT Series bleibt bestehen. Dieses Jahr wird sich das Team aber nur auf die Blancpain Endurance Series konzentrieren. Nach den zwei Meistertiteln 2017 in der Blancpain GT Series ProAm und in der Blancpain Sprint Series ProAm, ist es nun Zeit um den Titel in der Blancpain Endurance Series ProAm zu kämpfen.

Weiterlesen



ADAC / H.J. Hilger
13.2.2018

Frank Stippler und Filip Salaquarda starten für Neuzugang Team ISR

Mit dem Team ISR gibt in diesem Jahr ein weiterer Rennstall sein Debüt im ADAC GT Masters. Als Fahrer eines Audi R8 LMS verpflichtete die Mannschaft Frank Stippler (42/Bad Münstereifel) und Filip Salaquarda (34/CZ).

Das Team ISR wurde 1993 von Igor Salaquarda gegründet. Nach Erfolgen im Formelsport - unter anderem mit den späteren Formel-1-Piloten Daniel Ricciardo und Alex Rossi sowie dem diesjährigen Williams-Rookie Sergey Sirotkin - wechselten die Tschechen 2014 in den GT-Sport. Nun gibt ISR mit einem Audi R8 LMS seinen Einstand im ADAC GT Masters.

Weiterlesen



ADAC
12.2.2018

YACO Racing Team im fünften Jahr mit Rahel Frey und Philip Geipel

YACO Racing setzt auch 2018 im ADAC GT Masters auf das Fahrerduo Rahel Frey (31/CH) und Philip Geipel (31/Rosenbach/Vogtland). Mit dem Audi R8 LMS herrscht beim Rennstall aus Plauen auch beim Einsatzfahrzeug Beständigkeit.

"Aller guten Dinge sind fünf" heißt in dieser Saison das Motto bei YACO Racing. Mit Rahel Frey und Philip Geipel vertraut das Team im fünften Jahr hintereinander im ADAC GT Masters auf das Fahrerduo, das im Audi bereits zwei Siege eingefahren hat. "Wir setzen auf Kontinuität", so Teamchef Uwe Geipel. "Rahel und Philip verstehen sich menschlich sehr gut. Zudem ist Rahel eine sehr umsichtige Fahrerin. Sie weiß, dass wir ein kleines Budget haben, und macht nicht unnötig das Auto kaputt. Sie muss nichts mehr beweisen. Neben den Fahrern und beim Fahrzeug herrscht bei uns auch im Team Kontinuität. Auch unsere Mechaniker sind schon viele Jahre bei uns."

Weiterlesen



Subaru / H.-J. Hilger
10.2.2018

Subaru kommt zu den 24-Stunden Nürburgring

Das 46. 24-Stunden-Rennen am Nürburgring findet vom 10. bis 13. Mai in Deutschland statt und Subaru wird zum elften Mal in Folge mit einem Subaru WRX STI an den Start gehen.

Subaru hat die SP3T-Klasse (für Fahrzeuge mit 2-Liter-Turbolader) viermal gewonnen - 2011, 2012, 2015 und 2016 - und strebt den fünften Klassensieg in diesem Jahr an.

Weiterlesen



Haribo
8.2.2018

Das HARIBO RACING TEAM sagt Tschüss !

Der schnellste Goldbär der Welt verlässt die Rennstrecke. Das HARIBO RACING TEAM geht in der Saison 2018 nicht mehr an den Start beim 24h-Rennen und der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring.

Das HARIBO RACING TEAM gibt seinen Ausstieg aus dem Motorsport bekannt. Nach sieben Jahren wird der Bonner Rennstall in der Saison 2018 nicht mehr an den Start beim legendären 24h-Rennen am Nürburgring gehen und auch keine Rennen der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring mehr bestreiten.

Weiterlesen



DTM
8.2.2018

Daniel Juncadella zurück im DTM-Cockpit

Gary Paffett absolviert 2018 seine 15. DTM-Saison für Mercedes-AMG Motorsport.

Paul Di Resta, Lucas Auer und Edoardo Mortara starten auch in dieser Saison für die Marke mit dem Stern.

Pascal Wehrlein gibt DTM-Comeback

Audi-Pilot Mattias Ekström beendet DTM-Karriere

Weiterlesen



RCN
7.2.2018

Neue Infos zur RCN-Jahresausschreibung und der Tagesausschreibung

Auf der RCN-Website gibt es nun ausführliche Informationen zur Jahresausschreibung (Ausschreibung der Serie) und der Ausschreibung zum 1. Lauf der RCN-Saison am 13. / 14. April im Rahmen des 24h Qualirennen-Wochenende.

Es handelt sich wohl um die beim DMSB eingereichten Anträge, die aber noch der Genehmigung bedürfen. Deshalb kann es noch zu eventuellen Änderungen im Ausschreibungstext kommen und die Texte dienen nur der Teilnehmerinformation - sie sind noch nicht verbindlich.

Weiterlesen



Audi
4.2.2018

BATHURST 12 HOURS --- Das Rennen

Audi Sport customer racing feierte seinen dritten Gesamtsieg bei den 12 Stunden von Bathurst nach 2011 und 2012. Bei seinem Debüt in Australien glückte dem Audi Sport Team WRT mit den Piloten Robin Frijns / Stuart Leonard / Dries Vanthoor (NL/GB/B) der Triumph beim Auftakt zur Intercontinental GT Challenge. Damit gelang Audi als Titelverteidiger in der Fahrer- und Markenwertung dieser Serie ein erstklassiger Start in die neue Saison.

Zweite wurden Habul / Vautier / Whincup / Marciello (AUS/F/AUS/I) auf Mercedes GT3. Das Porsche-Team Black Swan Racing belegte mit dem 911 GT3 R den dritten Platz in der Gesamtwertung und gewann außerdem die Klasse A Pro-Am.

Weiterlesen



SRO
31.1.2018

BATHURST 12 HOURS --- Vorberichte

Eine der umfangreichsten Ansammlung von Rennsporttalenten aus der ganzen Welt, die jemals am Mount Panorama zusammengetragen wurden, wird kommenden Samstag die Liqui-Moly Bathurst 12 Hour bestreiten. Weltmeister, Ex-Formel-1-Piloten, Blancpain GT Series- und Intercontinental GT Challenge-Champions sowie einige der besten Nachwuchsstars aus Australien und Neuseeland werden in einem hart umkämpften Feld, das ein spektakuläres Rennen hervorbringen wird, zu einem Querschnitt durch die Weltmeisterschaften kommen. Unter den mehr als 175 Fahrern, die das Rennen in Angriff nehmen werden, sind 17 verschiedene Nationalitäten vertreten.

Werksunterstützte Teams von Bentley, Audi, BMW, Mercedes-AMG, McLaren, Porsche, KTM, Ginetta und Lamborghini werden in Bathurst um den Gesamtsieg oder Klassensieg kämpfen, ebenso wie die Australier, die MARC Cars Australia entworfen und gebaut haben. Zu den internationalen Teams gehören die aktuellen Blancpain Sprint Champions Audi Sport Team WRT, Bentley Team M-Sport und das legendäre BMW Schnitzer Outfit. Eine Vielzahl von Privatfahrern in jeder Klasse wird die Bathurst-Tradition der kleineren Teams aufrecht erhalten, die durch ihren Einsatz versuchen, ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Weiterlesen



IMSA
29.1.2018

Logo IMSA

Action-Express holt den Sieg bei »Rolex 24 at Daytona«

Action-Express / Mustang Sampling Racing fuhren als Erste mit dem Cadillac DPi [# 5] nach 24 Stunden über die Ziellinie und bestätigten Filipe Albuquerque, João Barbosa und Christian Fittipaldi als Sieger der 2018 ROLEX 24 AT DAYTONA.

Mit 808 Runden (2.850 Meilen) wurde auch ein neuer Rundenrekord aufgestellt. Der bisherige Rolex 24 Meilenrekord von 2.760,960 Meilen wurde 1982 von John Paul Jr., Rolf Stommelen und John Paul Sr. in einem Porsche 935 aufgestellt, der 719 Runden um die damalige 3,84 Meilen lange Strecke absolvierte.

Weiterlesen



Ford
24.1.2018

Logo IMSA

Ford Chip Ganassi Racing will GTLM-Sieg beim »Rolex 24 at Daytona« wiederholen

Das Werksteam Ford Chip Ganassi Racing (CGR) nimmt die 56. Ausgabe des 24-Stunden-Rennens von Daytona top motiviert in Angriff und will den Vorjahreserfolg des Ford GT in der GTLM-Klasse wiederholen. Der Endurance-Klassiker auf dem Daytona International Speedway im US-Bundesstaat Florida findet am kommenden Wochenende statt und gilt traditionell als Eröffnung der Rundstreckensaison.
Ford schickt zwei Rennwagen an den Start: Im Ford GT mit der [# 66] haben sich Dirk Müller, Sébastien Bourdais) und Joey Hand die Verteidigung ihres Klassensiegs von 2017 auf die Fahnen geschrieben.

Weiterlesen



Heinz-Josef Hilger
12.-13.1.2018

Logo 24H Series

24H Dubai: das Rennen

Endlich geht es los - die Wartezeit hat ein Ende und um 14 Uhr Ortszeit wird das 24-Stunden-Rennen gestartet. Der Grasser Lambo [#964] übernimmt souverän die Spitze und kann sie ca. eine halbe Stunde halten - da erwischt es ihn mit einem platten Reifen.

Nach den ersten acht Stunden führt der Gesamtsieger des letzten Jahres, der Herberth-Porsche [#911] auch dieses Jahr das Feld von 89 Fahrzeugen an.

Weiterlesen



Heinz-Josef Hilger
11.1.2018

Logo 24H Series

Tag der Trainingssitzungen und Qualifying in Dubai

Der Donnerstag war der Tag, an dem einige Trainingssitzungen, die Qualifying-Sessions und das Nachttraining anstanden. Bei den großen Klassen gab es eine Wendung der Ergebnisliste, denn Christopher Mies (Audi R8 LMS) wurde die absolut schnellste Runde aberkannt, weil er sie während einer Gelbphase erzielt hatte. So wird nun der Lamborghini Huracán des Teams GRT Grasser Racing [# 964] auf der Pole-Position stehen.

Weiterlesen



Heinz-Josef Hilger
9.1.2018

Logo 24H Series

Action im Dubai Autodrome zum Start der CREVENTIC SERIES powered by Hankook 2018

Nachdem am letzten Wochenende die 3x3H Prototypen-Serie ihre 3 Rennen absolvierten, werden in den nächsten Tagen die Trainings und das 24H-Rennen für GT3-Fahrzeuge (Profis und Amateure), die 991 Klassen, die TCR und natürlich die SPX, SP3, SP2, GT4 und die CUP-Klassen starten.

In der Nacht zum Dienstag ging ein sehr starkes Gewitter über Dubai nieder, so daß viele Straßen überflutet wurden. Hoffentlich werden dadurch keine Verzögerungen im Zeitplan entstehen.

Weiterlesen



Creventic
4.1.2018

Logo 24H Series

Zwei Wochenenden mit Action im Dubai Autodrome zum Start der CREVENTIC SERIES powered by Hankook 2018

Nur wenige Tage nach dem Beginn des neuen Kalenderjahres können sich Motorsportfans bereits auf die ersten Veranstaltungen der Saison 2018 freuen, denn die CREVENTIC SERIES powered by Hankook erleben ihren Auftakt im Dubai Autodrome. Mit zwei Veranstaltungen in Folge an den ersten beiden Wochenenden des Jahres 2018 haben die Serienausrichter und -promotoren CREVENTIC in Zusammenarbeit mit dem DNRT eine richtige 'Speedweek' im Dubai Autodrome auf die Beine gestellt.
Los geht es mit den Hankook 3x3H DUBAI für Prototypen (5.-7. Januar 2018), danach folgt die 13. Auflage der Hankook 24H DUBAI, des ältesten und prestigeträchtigsten Langstreckenrennens im Nahen Osten, vom 11.-13. Januar 2018. Fahrer und Teams aus 42 verschiedenen Ländern werden bei der ersten großen Veranstaltung im internationalen Motorsportkalender erwartet.

Weiterlesen



Heinz-Josef Hilger
24.12.2017

Ich wünsche allen Lesern frohe, erholsame und besinnliche Feiertage !



Heinz-Josef Hilger
11.11.2017

Logo RKA

Georg Berlandy zum zwölften Mal Sieger der Rallye Köln-Ahrweiler

Auch in diesem Jahr konnte Georg Berlandy mit seiner Copilotin Ulrike Schmitt den Gesamtsieg bei der Rallye Köln-Ahrweiler - er nun zum zwölften Mal - erringen. Von den 13 Wertungsprüfungen fuhr Berlandy auf 10 Prüfungen Bestzeit und bei den restlichen 3 Prüfungen wurde er Zweiter. Das ist wohl eine Superleistung!

Weiterlesen



 nach oben